Satter Schuss und dicke Delle

Ein langes und teures Nachspiel für die Versicherung hatte ein Amateurfußballspiel im August 2008 in Kinsau. Dort traf ein missglückter Torschuss das am Spielfeldrand abgestellte Auto des Stadionsprechers. Im Zivilverfahren vor dem Amtsgericht Landsberg wurde die Privathaftpflichtversicherung des Schützen nun auferlegt den Schaden und noch ein wenig mehr zu begleichen.

„Die Versicherung des Kickers konnte zunächst nicht glauben, dass der Fußball eine tiefe sichelförmige Delle von immerhin etwa 30 Zentimeter Durchmesser verursacht haben sollte“, erläutert Richter Matthias Neumann. Ein Sachverständiger habe im Auftrag der Versicherung Beschussversuche an Schrottfahrzeugen durchgeführt uns sei zu dem Ergebnis gekommen, dass der behauptete Schadensablauf ausgeschlossen sei. Die Versicherung verweigerte daher den Schadens zu begleichen. Der Kinsauer Stadionsprecher, hauptberuflich Soldat, klagte darauf hin auf Ersatz der Reparaturkosten – rund 1200 Euro. Die Versicherung erhob Widerklage auf Ersatz der Gutachterkosten und warf dem Kläger versuchten Betrug vor; er wolle sich zu Unrecht wegen des Vorfalls „bereichern“. Das Amtsgericht Landsberg vernahm in dem Zivilverfahren Zeugen und beauftragte einen weiteren unabhängigen Gutachter. Richter Neumann dazu: „Anhand von Hochgeschwindigkeitsfilmaufnahmen von nachgestellten Schadensfällen gleicher Art konnte der Gutachter die Plausibilität des Schadensablaufs belegen.“ Und das hat er auch in der öffentlichen Verhandlung auf seinem Laptop vorgeführt. Nachdem auch die Zeugen den Vorfall bestätigten gab das Zivilgericht in Landsberg dem Geschädigten Recht. Eine teuer Angelegenheit für die Versicherung. Sie muss nun neben den Reparaturkosten auch die Rechtsanwalts- und Gerichtsgebühren sowie die Sachverständigenkosten bezahlen – insgesamt rund 4000 Euro.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Jetzt kostet auch Bio-Müll
Jetzt kostet auch Bio-Müll
Ex-Rechtsanwalt steht mit einem Bein im Gefängnis
Ex-Rechtsanwalt steht mit einem Bein im Gefängnis
Töpfermarkt am Limit
Töpfermarkt am Limit

Kommentare