Gebührensatzung im Kreistag angepasst:

Jetzt kostet auch Bio-Müll

+
Bio-Müll (links) kostet ab nächstem Jahr erstmals. Der Restmüll-Preis steigt nur leicht.

Landkreis – Bisher war‘s gratis, ab nächstem Jahr ist die Biomüll-Abfuhr kostenpflichtig – das hat der Kreistag mit seinem Votum bestätigt. Er segnete die neue Gebührensatzung bei einer Gegenstimme ab. Tiefer in den Geldbeutel greifen künftig aber auch andere Müll-Entsorger – allen voran diejenigen, die ihr Altholz ins Abfallwirtschaftszentrum nach Hofstetten bringen.

Beim Restmüll sind die Gebühren dagegen kaum gestiegen: Um zwölf Prozent ist die Grundgebühr für sämtliche Tonnengrößen angehoben worden – 30,56 Euro kostet nun die übliche 80-Liter-Tonne jährlich. Dazu kommt beim Restmüll noch die Leerungsgebühr von 1,17 Euro sowie 25 Cent für jedes Kilo Abfall.

Vorher gebührenfrei

Schon deutlich mehr fällt ab 2018 der Kostenunterschied bei der Braunen Tonne ins Gewicht: Bio-Müll, bis dato kostenfrei, schlägt pro Kilogramm mit zwölf Cent zu Buche. Dass die Gebühr nun eingeführt wurde, liegt zum Teil an der unerwartet hohen Resonanz für die Braune Tonne – 57 Prozent der Landkreis-Bürger nutzen sie. Weil die Kommunale Abfallwirtschaft für die Vergärung der Bio-Abfälle jährlich rund 1,86 Millionen Euro zahlen muss, folgt ab kommendem Jahr der Kilopreis für die Bürger.

Auch wer sein Altholz loswerden will, muss ab nächstem Jahr deutlich mehr zahlen. Dort steigt der Preis sogar um 33 Prozent: Für 40 Kilo sind dann 2,40 Euro statt bisher 1,80 Euro zu bezahlen. Pro Tonne steigt die Gebühr von 45 auf 60 Euro. Als Grund für die Gebührenanhebungen führt die Kommunale Abfallwirtschaft das derzeit sehr niedrige Preisniveau im Altholzsegment an: Konnten 2014 noch Erlöse (rund 20.000 Euro pro Jahr) erzielt werden, rechnen die Verantwortlichen des Abfallzentrums in den nächsten Jahren mit etwa 57.000 Euro Zuzahlung, so Sachgebietsleiter Johann Bernauer.

Marco Tobisch

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Müll-Entsorgung vor der Asylunterkunft
Müll-Entsorgung vor der Asylunterkunft
Wie sieht das neue Inselbad aus?
Wie sieht das neue Inselbad aus?
Weil jeder Kilometer zählt
Weil jeder Kilometer zählt

Kommentare