Sauber rauchen

Einen Mülleimer mit Aschenbechereinsatz, das wünscht sich der Jugendbeirat Landsberg im Färbertor. Denn dort an der Lechstraße ist ein Platz, an dem sich rauchende Schüler vom Ignaz-Kögler-Gymnasium regelmäßig treffen. Über Zigaret­- ten­kippen ärgert man sich nicht nur im nahe liegenden Vermessungsamt, sondern auch den Anwohnern am Färbertor fällt das unangenehm auf. Deshalb hat Oberbürgermeister Ingo Lehmann (SPD) auf der jüngsten Sitzung des Jugendbeirats zugesagt, sich der Sache anzunehmen.

Auf dem Gelände des Gymnasiums in der Lechstraße ist das Rauchen nicht erlaubt – so suchen die älteren Schüler, die per Gesetz rauchen dürfen, in der nahen Umgebung nach geeigneten Orten. Rund um das Vermessungsamt, gegenüber dem Gymnasium, und auf dem Rossmarkt steigt besonders oft der blaue Dunst auf. An den Eingängen der Landsberger Behörde, am Abgang zur Tiefgarage, vor dem Lechstadel und auf dem Roßmarkt finden sich vermehrt Zigarettenkippen. Steffen Kirchner, seit einem Jahr Leiter des Vermessungsamtes, begrüßt es daher ebenfalls, wenn bald geeignete Mülleimer für Ordnung sorgen. Oberbürgermeister Lehmann schlug beim Jugendbeirat vor, dass die Stadt die Mülleimer der Einfachheit halber auch selbst leeren solle. Wann die neuen Eimer am Färbertor angebracht werden, steht laut Stadtverwaltung noch nicht fest.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Töpfermarkt am Limit
Töpfermarkt am Limit
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Polizei bremst führerloses Auto auf der B17 bei Denklingen aus
Polizei bremst führerloses Auto auf der B17 bei Denklingen aus

Kommentare