Schlagzeuger räumen ab

Gleich dreimal 99 Punkte erreichten Leon Dorn (links), 11 Jahre, und Korbinian Fichtl, 13 Jahre, hier an Drumset und Vibraphon, beim Solo-/Duo-Wettbewerb. Einmal jeder als Solist und dann noch einmal beim gemeinsamen Vortrag als Duo. Foto: Name

Ausgezeichnete Ergebnisse, vor allem bei den Schlagwerkern, hat der diesjährige Vorentscheid zum Solo-/Duo-Wettbewerb des Bayerischen Blasmusikverbands, den die Be­- zirksverbände Lech-Ammersee und Oberland gemeinsam ausgerichteten. Am Samstag stellten sich 17 Bläser-Solisten und -duos der Jury in der Weilheimer Musikschule. Am Sonntag dann zeigten 13 Solisten und Duos der Schlagwerker ihr Können in der Landsberger Musikschule.

In fünf verschiedenen Altersgruppen waren die Teilnehmer aus Musikvereinen und Musikschulen der Landkreise Landsberg und Weilheim-Schongau angetreten. Dazu trugen sie selbst gewählte Stücke, die einen der jeweiligen Altersgruppe entsprechenden Schwierigkeitsgrad aufweisen und aus verschiedenen Epochen stammen mussten, einer zweiköpfigen Jury vor. Diese bestand bei den Schlagzeugern aus Stefan Blum und Georg Weihmayer im Wechsel mit Gerhard Böck, bei den Holzbläsern aus Stefanie Brandthaus und Berthold Reitinger und bei den Blechbläsern aus Arthur Lehmann und Thomas Schmidt. Geradezu euphorisch äußerte sich der Leiter der Percussionklasse des Leopold-Mozart-Zentrums der Uni Augsburg, Stefan Blum, bei der Urkundenübergabe der Schlagwerker: „Ich war heute nicht nur gerne Juror, sondern habe mit Begeisterung zugehört und hätte mir gewünscht, meine Studenten hätten das hier auch gehört.“ Weiter meinte er, dass die Schüler ein sehr hohes Niveau hätten und die Punktzahlen reell und nicht „weichgespült“ seien. Die besten Ergebnisse des Vorentscheids mit 99 von 100 möglichen Punkten erreichten dabei die Schlagwerker Leon Dorn (11 Jahre) und Korbinian Fichtl (13) von der Musikschule Landsberg. Die Schützlinge von Musiklehrer Stefan Schmid traten sowohl als Solisten als auch im Duo an und präsentierten ihre Spitzenleistung an Drumset, Marimba und Vibraphon zeigten. Ebenfalls 99 Punkte erreichte der 14-jährige Godwin Schmid, der an der Snaredrum und der Marimba Zuhörer und Jury begeisterte. Auch er ist Schüler von Stefan Schmid. Bezirksjugendleiter Lech-Ammersee, Georg Weihmayer, der zusammen mit dem stellvertretenden Bezirksdirigent Oberland, Thomas Schmidt, den Vorentscheid organisiert hatte, freute sich, dass 22 von 30 Teilnehmern einen „ausgezeichneten Erfolg“ (91 und mehr Punkte) erreicht und damit die Be­- rechtigung erhalten haben, am Verbandsentscheid des Musikbunds von Ober- und Niederbayern am 23. Januar in Eching bei München teilzunehmen. Dort können sich die Teilnehmer für den Landesentscheid am 20. März in Würzburg qualifizieren. Die weiteren Ergebnisse: Mathis Abe und Raphael Lösch, Schlagwerk, Altersgruppe (AG) I, Musikschule Landsberg, 98 Punkte (als Solisten jeweils 96 Punkte) Julius Michel, Schlagwerk, AG III, Musikschule Landsberg, 97 Punkte Maria Ruf, Schlagwerk, AG IV, Bläserschule Lechrain, 97 Punkte Laurenz Heugel, Schlagwerk, AG I, Musikschule Landsberg, 96 Punkte Tobias und Fabian Krieger, Trompete/Euphonium, AG II, Blaskapelle Höhenkirchen-Siegertsbrunn, 96 Punkte Markus Sedlmeir, Tenorhorn, AG II, Jugendmusikverein Pürgen, 95,5 Punkte Sara Jost, Schlagwerk, AG I, Musikverein Hofstetten-Hagenheim, 93 Punkte Georg Schreiber, Schlagwerk, AG I, Musikverein Obermeitingen, 93 Punkte Patricia Graf, Querflöte, AG II, Stadtkapelle Schongau, 93 Punkte Mathias Schuster, Trompete, AG IV, Pollinger Blasmusik, 93 Punkte Katharina Ruf, Tuba, AG III, Jugendmusikverein Pürgen, 92,5 Punkte Martin Eberle, Querflöte. AG II, Musikschulblasorchester Landsberg, 92 Punkte Leo Heck, Trompete, AG III, Stadtkapelle Schongau, 92 Punkte Magdalena Achmüller, Fagott, AG V, Musikschule Weilheim, 92 Punkte Kilian Häring, Schlagwerk, AG I, Jugendmusikverein Pürgen, 91 Punkte Isa Franz, Kornett, AG III, Jugendmusikverein Pürgen, 91 Punkte Carina Neuner und Julia Janetzky, Klarinette, AG II, Musikkapelle Rottenbuch, 90 Punkte Dominik Wurzer und Lucia Härtle, Klarinette, AG II, Knappschaftskapelle Peißenberg, 90 Punkte Aylen Schuster und Katharina Jakob, Klarinette, AG II, Musikverein Obermeitingen, 90 Punkte Johannes Goldhofer und Martha Feneberg, Trompete, AG II, Jugendstadtkapelle Weilheim, 90 Punkte Moritz Friedl, Trompete, AG IV, Stadtkapelle Schongau, 90 Punkte Julia Hamparion, Querflöte, AG I, Musikverein Obermeitingen, 88 Punkte Andrea Spatz, Querflöte, AG III, Musikverein Obermeitingen, 87,5 Punkte Isa und Maren Franz, Kornett/Waldhorn, AG III, Jugendmusikverein Pürgen, 81 Punkte

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Deko und Kunstobjekte aus aller Welt
Deko und Kunstobjekte aus aller Welt
Töpfermarkt am Limit
Töpfermarkt am Limit
Landsberg verzeichnet massive Preissteigerung bei Grund & Boden
Landsberg verzeichnet massive Preissteigerung bei Grund & Boden

Kommentare