Flucht vor der Baustelle

Schlossbergschule vielleicht zukünftige Heimat der Landsberger Tafel 

+
Eventuell die Notunterkunft der Landsberger Tafel: die Schlossbergschule.

Landsberg – Die Landsberger Tafel sucht eine neue Bleibe. Allerdings nur vorübergehend. Wie der KREISBOTE Anfang Februar berichtet hat, soll die Tafel im zukünftigen BRK-Sozialzentrum in der Ehrenpreisstraße dauerhaft unterkommen. Allerdings muss für die Bauphase eine Übergangslösung her – und die scheint auch schon gefunden zu sein.

Kleine Räume, enge Gänge, eingeschränkter Lagerplatz. Die derzeitigen Bedingungen für die Landsberger Tafel sind nicht optimal. Aber es soll alles besser werden. Das BRK Landsberg plant, dass alte Gebäude abzureißen und ein großes Sozialzentrum zu errichten. Wenn alles glatt läuft, kann Anfang 2020 der Abriss beginnen. Für die Tafel war ursprünglich vorgesehen, dass sie während der Bauarbeiten in einem Container auf dem Gelände unterkommt. Nach einer guten Lösung klingt das aber nicht. „Das bedeutet jede Menge Baulärm und Dreck. Und das für ein ganzes Jahr“, gibt Dieter Völkel von der SPD-Stadtratsfraktion zu bedenken.

Deshalb hat seine Partei bei Oberbürgermeister Mathias Neuner auch für eine Alternative plädiert. Die Schlossbergschule steht ab den Sommerferien leer, die Schüler ziehen in die Mittelschule im Landsberger Westen um (der KREISBOTE berichtete). Auch im Heilig Geist Spital kann Völkel sich eine Unterbringung gut vorstellen.

Vereinsvorsitzende der Tafel Marlies Klocker bevorzugt die Schlossbergschule als vorübergehende Bleibe. „Dort gibt es Parkplätze, was am Heilig Geist Spital nicht der Fall ist. Außerdem ist die Lage auch sehr gut.“ Mit dem Rektor der Mittelschulen Landsberger sei auch schon eine Besichtigungstermin ausgemacht.

Die Tafel ist übrigens nicht die einzige, die umziehen muss. Auch das Kleiderlager ist aktuell noch in der Ehrenpreisstraße untergebracht. Das Lager wird jetzt in den Keller des Kreisverbandes verlegt. „Sicherlich nicht die Ideallösung, aber besser wie nix“, erklärt die Leiterin der sozialen Dienste des BRK Marianne Asam.

Stephanie Novy

Auch interessant

Meistgelesen

Ruethenfest erobert die Stadt
Ruethenfest erobert die Stadt
Und wieder siegt das Gute
Und wieder siegt das Gute
Bankhaus Hauck&Aufhäuser verklagt den Freistaat Bayern
Bankhaus Hauck&Aufhäuser verklagt den Freistaat Bayern
Landsberger Rettungshundestaffel der Johanniter feiert ihr 20-Jähriges 
Landsberger Rettungshundestaffel der Johanniter feiert ihr 20-Jähriges 

Kommentare