Falsche Helfer

Schlüsseldienstbetrüger haben Konjunktur

PantherMedia B30052589
+
Auch bei Schlüsseldiensten gibt‘s Betrüger.

Landkreis – Nicht nur falsche Polizeibeamte und der „Enkeltrick“, auch beim Schlüsseldienst macht sich Betrug breit. So meldet die Polizei Dießen, dass in letzter Zeit vermehrt Meldungen über Schlüsseldienstbetrüger eingehen. Über Notfallnummern im Internet kommen diese zu Aufträgen, für die sie den Betroffenen salzige Rechnungen präsentieren. Auch bei diesen Betrügern stehen ältere Mitmenschen im Fokus.

In Schondorf geriet am vergangenen Freitag eine ältere Dame in die Notlage, einen Schlüsseldienst informieren zu müssen. Ihr sei von außen die Wohnungstüre ins Schloss gefallen, meldet die Polizei Dießen.

Die Dame habe eine der „Notdienst-Nummern“ angerufen, die sie im Internet recherchiert hatte. Der so verständigte Schlüsseldienst öffnete zwar die Wohnungstüre, präsentierte der Betroffenen aber danach eine gesalzene Rechnung in Höhe von über 1.700 Euro. Zudem habe er die Dame dazu „genötigt“, den Betrag sofort vor Ort zu bezahlen.

Um nicht Opfer dieser Schlüsseldienst-Betrüger zu werden, rät die Polizei zu folgender Vorgehensweise: Am besten sucht man bereits im Voraus Telefonnummern von heimischen Schlüsselfirmen heraus und hinterlegt diese zum Beispiel bei Nachbarn. Auch im Mobiltelefon sollten die Nummern gespeichert werden.

Ist der Schlüsseldienst dann vor Ort, rät die Polizei, unbedingt bereits vor Beginn der Arbeiten die entstehenden Kosten zu besprechen und mit dem Notdienst festzulegen. Werden dennoch übertriebene Geldforderungen gestellt, sollen diese nicht sofort bezahlt werden. Auch auf einer Rechnung könne man unbedingt bestehen. Im Notfall sollte immer die Polizei verständigt werden.

Zu der Frage, ob die Betroffene die 1.700 Euro gezahlt hat, äußert sich die Polizei Dießen nicht. Auch die Nachfrage, ob der Betrüger gefasst werden konnte, wird nicht beantwortet.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Windpark im schönen Westerholz?
Landsberg
Windpark im schönen Westerholz?
Windpark im schönen Westerholz?
Auf dem Weg zur Wasserstofftechnologie: Fuchstal macht mit in der Modellregion
Landsberg
Auf dem Weg zur Wasserstofftechnologie: Fuchstal macht mit in der Modellregion
Auf dem Weg zur Wasserstofftechnologie: Fuchstal macht mit in der Modellregion
Workshop im Frauenwald: „Tarnung und Wald“
Landsberg
Workshop im Frauenwald: „Tarnung und Wald“
Workshop im Frauenwald: „Tarnung und Wald“
»Verwandlungen« gibt es noch bis zum 30. Dezember in der Zedergalerie zu sehen
Landsberg
»Verwandlungen« gibt es noch bis zum 30. Dezember in der Zedergalerie zu sehen
»Verwandlungen« gibt es noch bis zum 30. Dezember in der Zedergalerie zu sehen

Kommentare