Verhängnisvolle weiße Pracht

Schneechaos am Samstag: Drei schwere Unfälle mit sieben Verletzten und einer Toten

+
 

Landkreis - Drei schwere Unfälle haben sich bei beginnendem Wintereinbruch am vergangenen Samstag im Landkreis Landsberg ereignet. Insgesamt wurden sieben Menschen verletzt, eine 55-Jährige verstarb laut Polizeihauptkommissar Peter Kneipp noch an der Unfallstelle bei Denklingen.

Der erste Unfall ereignete sich, als eine 47-Jährige mit ihrem Kleinwagen von Hofstetten her kommend bei Prügen nach rechts von der Fahrbahn abkam. Das Auto prallte gegen einen Baum und sie erlitt dabei schwerste Kopfverletzungen und musste mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. Auf der B 17 bei Igling geriet eine 39-Jährige bei einem Überholmanöver mit ihrem Fahrzeug ins Schleudern, woraufhin das Auto sich mehrmals überschlug. „Als Beifahrer waren im Pkw noch ihr sechsjähriger Sohn und ein zwölfjähriges Mädchen“, berichtet Peter Kneipp. „Die Fahrerin sowie das Mädchen erlitten schwer-ste Verletzungen.“ Der Sohn sei zwar verletzt worden, konnte sich aber noch selbst aus dem Unfallwagen befreien.

Unfall in Denklingen

Ebenfalls auf der B 17 kam es dann gegen 18 Uhr zu einem Unfall, bei dem eine Frau getötet und vier weitere Personen schwer verletzt wurden. Ein 25-Jähriger überholte bei Denklingen im zweispurigen Bereich einen vor ihm fahrenden Peugeot und geriet mit seinem Wagen ins Schleudern. Ohne Berührung, aber geschockt durch den Vorfall, habe der 57-jährige Peugeot-Fahrer die Kontrolle verloren und sei in den Gegenverkehr gerutscht, so Kneipp. Er kollidierte mit dem Wagen einer 59-Jährigen und dabei wurde die 55-jährige Beifahrerin im Peugeot so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb. Janina Bauch

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Lisa will Bierkönigin sein
Lisa will Bierkönigin sein
Eine Leiche muss her!
Eine Leiche muss her!
Über 4.000 Stunden fürs Gemeinwohl
Über 4.000 Stunden fürs Gemeinwohl

Kommentare