1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Landsberg

Vorausschauend und sicher bauen: Schneelast, ein nicht zu unterschätzendes Schwergewicht

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Massivhaus Boxler Haus Schnee
Schneelast auf dem Dach: Darauf sollten Sie beim Hausbau achten © Massivhaus Boxler

Ottobeuren – Draußen fallen dichte Schneeflocken und verwandeln die Landschaft in ein Winterwunderland. Was auf den ersten Blick traumhaft aussieht, kann mit der Zeit zu einer Belastung werden – nicht nur für die Bäume, sondern auch für das Dach der eigenen Immobilie. Deshalb sollten Bauherrinnen und Bauherren bereits bei der Planung ihres Eigenheimes einige Punkte mit einfließen lassen.

Nicht die Schneelast, sondern das Schneegewicht ist ausschlaggebend

Pulverschnee ist leichter als Nassschnee und dieser wiederum ist leichter als Eis. Der Grund dafür ist, dass Schnee in seinen verschiedenen Zustandsformen unterschiedlich dicht gelagert ist und dadurch im Gewicht variiert. Ist ein Dach ungenügend gedämmt oder wechseln sich Tau- und Frostperioden ab, kann es bei einer Schneeauflage auf dem Dach zu Eisbildung kommen. Damit das Schmelz- und Regenwasser gut abfließen kann, sollte ebenfalls auf eine gute Dachentwässerungseinrichtung geachtet werden. Ansonsten können sich Wassersäcke bilden und das Dachtragwerk muss enorme Lasten aufnehmen. Ein Beispiel: Eine ein Zentimeter dicke Eisschicht wiegt beinahe so viel wie eine ein Zentimeter hohe Wasserschicht oder zehn Zentimeter hoher Pulverschnee.

Regionale Wetter- und Klimaverhältnisse beim Hausbau berücksichtigen

Die tatsächliche Last hängt allerdings nicht nur von der Art und Menge des Schnees ab. Eine Rolle spielt hierbei die Dachform selbst – genauer gesagt, der Neigungswinkel. Wer in die Berge fährt, stellt fest: die dortigen Häuser werden überwiegend mit einem eher steilen Satteldach gebaut. Je steiler das Dach, desto weniger Schnee bleibt dort liegen. Bei einem geringen Neigungswinkel, wie zum Beispiel bei einem Flachdach, kann sich der Schnee besonders festsetzen und sein ganzes Gewicht auf die Dachfläche bringen. Regionale Wind- und Klimaverhältnisse nehmen ebenfalls Einfluss auf die Schneelast und damit auf die Tragfähigkeit der Dachkonstruktion.

Welcher Haustyp sind Sie? Finden Sie es jetzt heraus

Gefahr von oben: Spezielle Schneefangsysteme sorgen für mehr Sicherheit

Eine hohe Schneelast kann nicht nur für Hausdächer zur Gefahr werden, sondern durch abrutschende Dachlawinen auch für Passanten und alles, was darunter befindet. Ist auf dem Dach des neuen Eigenheims eine Photovoltaik- oder Solaranlage vorgesehen, sollten unbedingt Schneefangsysteme angebracht werden, da auftauender Schnee auf den glatten Modulen sehr leicht und schnell ins Rutschen gerät. Spezielle Schneefangsysteme, die auf dem Dach installiert werden, hindern den Schnee am Abrutschen.

Am häufigsten werden Schneefanggitter angebracht. Diese werden oberhalb der Dachrinne über die gesamte Breite des Daches befestigt. Sie halten die Schneemassen zurück, damit diese nicht vom Dach abrutschen können. Damit können nur kleine Schneemengen herunterfallen und das Schmelzwasser kann vom Dach fließen.

Wer neben praktischen Gesichtspunkten ebenso Wert auf Optik legt, der lässt, statt den optisch wenig ansprechenden Schneefanggittern, Schneefangrohre und Schneefanghölzer anbringen. Auch sie halten den Schnee auf dem Dach zurück und verhindern ein Abrutschen in Richtung Traufe.

Eine Alternative sind Schneefanghaken, die über die gesamte Dachfläche verteilt montiert werden und den Schnee festhalten. So kann die Schneelast erst gar nicht vom Dach abrutschen.

Jetzt vom Massivhaus Boxler Planungsbüro beraten lassen

Von der Planung bis zum schlüsselfertigen Eigenheim: Mit Massivhaus Boxler von Anfang an den richtigen Partner an der Seite

Eine sorgfältige Planung bereits im Vorfeld ist – neben der Verwendung von hochwertigen Baumaterialien - essenziell für einen reibungslosen Ablauf beim Bau der eigenen vier Wände. Mit Massivhaus Boxler in Ottobeuren steht den Bauherrinnen und Bauherren bei der Verwirklichung ihres Eigenheims in jeder Phase ein adäquater Partner zur Seite. Vom Haustraum zum Traumhaus - individuell, qualitativ hochwertig und alles aus einer Hand.

Massivhaus Boxler
TB Massivhaus GmbH
Bahnhofstraße 49 + 60
87724 Ottobeuren
Telefon: +49 08332/93001
Telefax: +49 08332/93060
Mail: info@massivhaus-boxler.de
Web: www.massivhaus-boxler.de

Auch interessant

Kommentare