Die Jury hat entschieden

Der Gewinner des ultimativen Schneemann-Cups steht fest

1 von 5
2 von 5
Siegerehrung Die Freude war riesengroß, als Stefan den Gutschein von KREISBOTEN-Redaktionsleiter Toni Schwaiger überreicht bekam. Welche Veranstaltung er wohl besuchen wird?
3 von 5
4 von 5
5 von 5

Landkreis  Wie heißt es so schön bei Wettbewerben im Fernsehen: „Die Entscheidung fiel uns nicht leicht.“ Beim ultimativen Schneemann-Cup habt ihr uns in Teufels Küche gebracht: 45 Schneemänner (und -frauen oder -figuren) sind uns zugeschickt worden. Einer schöner als der andere. Und eigentlich haben alle einen Preis verdient. Aber da Stefan Zeisbergers Schneemann mal die Dinge aus einer ganz anderen Perspektive betrachtet und vor Freude über Schnee und Hühner Luftsprünge macht, war uns das den ersten Platz wert. Das KREISBOTEN-Team bedankt sich herzlichst bei allen Schneemannbauern und Schneemannbauerinnen. Ihr seid klasse!

Platz 1 und damit Gewinner des 50-Euro-Konzertgutscheins: Stefan Zeisberger.

Der Schneemann von Stefan Zeisberger aus Walleshausen macht Luftsprünge. Wegen des Schnees und der Hühner. So viel Freude wird mit Platz 1 belohnt.

Platz 2: Emilia Meixner und Miriam Riedle

Schneemann Olaf von Emilia Meixner und Miriam Riedle aus Landsberg ist besonders: mit Leuchtnase, Hasenzähnen und Kohleknöpfen hat er den 2. Platz gemacht!

Platz 3: Der sechsjährige Sohn von Sandra Mayer

Diesen hübschen Kerl hat der sechsjährige Fabian Mayer aus Landsberg gebaut – ohne Hilfe. Und wer so verschmitzt lächeln kann, hat zurecht Platz 3.

...und außer Konkurrenz: Valentin und Julian

Der ‚Wassermann‘ von Valentin und Julian hat keine weiße Weste, dafür aber auch keine Angst vor Sonne. Eben kein wirklicher Schneemann, aber eindeutig der originellste.

Auch interessant

Meistgelesen

Die Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Die Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Gewinnen Sie 6 Tage zu zweit im 4*S Verwöhnhotel am Achensee
Gewinnen Sie 6 Tage zu zweit im 4*S Verwöhnhotel am Achensee
Wenn die Kunst am Ammersee zu teuer wird
Wenn die Kunst am Ammersee zu teuer wird
Perfekt: „Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke“ im Stadttheater Landsberg
Perfekt: „Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke“ im Stadttheater Landsberg

Kommentare