Alles wird erforscht

+
Geforscht wird im Wildpark, dokumentiert am Esstisch: Die achtjährige Laura Sauer ist in diesem Jahr die jüngste Teilnehmerin bei „Schüler Experimentieren“, dem Grundschulwettbewerb von „Jugend forscht“

Landsberg – Früh übt sich: Die achtjährige Laura Sauer aus Landsberg ist in diesem Jahr die jüngste Teilnehmerin am Regionalwettbewerb von „Schüler experimentieren“, dem Grundschulpendant zu „Jugend forscht“. Sieben Monate lang untersuchte sei einen Tümpel im Wildpark und schrieb dazu eine zwölfseitige Arbeit.

„Die Mama hat erzählt, dass sie mal bei Jugend forscht mitgemacht hat und da wollte ich das auch“, erzählt die Achtjährige. „Laura sucht eben immer Herausforderungen, alles wird erforscht“, weiß Mutter Andrea Sauer. Beim Spaziergang im Wildpark sei Laura dann ein Tümpel aufgefallen – von März bis September 2012 untersuchte sie ihn monatlich. Dabei maß die Grundschülerin mit einem Aquariumtest aus dem Zoofachhandel die Wasserwerte und verglich sie anschließend. Auch beobachtete sie Wasserstand, Temperatur sowie Pflanzen und Tiere und hielt alles fotografisch fest. Durch ihre Lupe entdeckte Laura dabei exotisch klingende Tierchen wie Köcherfliegenlarven oder Strudelwürmer. „Die Pflanzen und Tiere zu beobachten fand ich am besten.“

Ein bisschen Hilfe

Ende Februar stellen in Peiting dann an zwei Tagen alle Teilnehmer ihre Projekte vor. Jeder hat seinen eigenen Stand und muss der Jury die Arbeit wie in einem Referat präsentieren. Laura hat dafür sogar schulfrei bekommen. „Die Rektorin von Lauras Schule war so begeistert, da war das kein Problem“, erzählt Andrea Sauer. Ein bisschen Hilfe erhielt Laura natürlich auch von der Mama, das geben beide zu. Gerade bei der Arbeit am Computer oder der Bildbearbeitung griff Andrea Sauer der Nachwuchsforscherin unter die Arme.

Viel dabei gelernt

„Ich will auf jeden Fall nochmal beim Wettbewerb mitmachen“, sagt Laura. Erstmal will sie aber in diesem Jahr gewinnen. Wenn nicht, dann ist es auch nicht so schlimm, gesteht die Schülerin: „Es hat auf jeden Fall Spaß gemacht und ich habe viel dabei gelernt.“ Etwa wisse sie nun, wie man am Computer schreibt oder eine Skala erstellt. Wenn Laura Sauer nicht gerade als jüngste Teilnehmerin bei „Schüler Experimentieren“ mitmacht, dann kocht und backt sie gerne. Auch mit anderen Ländern beschäftigt sie sich. „Zur Zeit finde ich China interessant.“

 Ob Laura einmal Forscherin oder Wissenschaftlerin wird, weiß sie noch nicht. „Vielleicht will ich auch Reiseveranstalterin werden.“ Trotzdem hat sie immer und überall ihren Forscherrucksack dabei: darin sind Lupen, Becher oder eine Kamera. Auch ihr vierjähriger Bruder Luca ist schon groß im Forschergeschäft: Wenn Laura am Esstisch die Untersuchungen ihres Tümpels zusammenfasste, sah Luca ihr immer über die Schulter. „Er hat nämlich auch immer einen Forscherrucksack dabei!“

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Lisa will Bierkönigin sein
Lisa will Bierkönigin sein
Toll: Das erste Azubi+ ist da!
Toll: Das erste Azubi+ ist da!
Rational AG ist weiter auf Wachstumskurs
Rational AG ist weiter auf Wachstumskurs

Kommentare