Vorbildlicher Einsatz:

Bayerns bester Schulsanitätsdienst

+
Das Team des Schulsanitätsdienstes an der Realschule Kaufering zeigte sich beim Wettbewerb für alle Situationen gewappnet und beeindruckte die Prüfer – verdienter Lohn: der erste Preis.

Kaufering – Beim ersten Schulsanitätsdienstwettbewerb der fünf bayerischen Hilfsorganisationen in Burgbernheim (Mittelfranken) hat die Gruppe der Realschule Kaufering den 1. Platz belegt. Voller Stolz nahm die junge Truppe den Pokal von Erich Matthis, Geschäftsführer des Arbeiter-Samariter-Bundes Bad Windsheim, entgegen. „Das ist Wahnsinn, ich kann es immer noch nicht glauben“, jubelt ein Teilnehmer der Siegergruppe.

Neben medizinischen Hilfeleistungen, die bei realistisch dargestellten Notfallsituationen gefragt waren, wurde von den Prüfern besonderer Wert auf die Gruppendynamik gelegt. So gab es auch einige Stationen, in  denen sie die Gruppen in Geschicklichkeit, aber auch Theorie (Erste Hilfe und Allge-meinwissen) genau unter die Lupe nahmen.

Drei Gruppen bildeten jeweils eine Laufgruppe, um von Station zu Station zu gelangen. Auf diesen Wegen mussten nochmals gemeinsam Aufgaben rund um die Stadt Burgbernheim gelöst werden. Auch in dieser Disziplin belegte die Laufgruppe der Realschule Kaufering den ersten Platz. „Wir freuen uns sehr, dass sich die ganze Vorarbeit, die Übungsabende mit den Jugendlichen nun auf diese Weise ausgezahlt hat. Das verleiht ihnen einen enormen Schub bei Motivation und Selbstbewusstsein. Und mit einer Gruppe in zwei Disziplinen zu gewinnen kommt auch nicht so oft vor“, sind Christine Bergmair und Richard Schuster begeistert, die die Gruppe von Seiten der Malteser zum Wettbewerb begleitet haben.

Schon seit Gründung der Realschule bilden die Malteser in Kaufering dort Jugendliche für den Schulsanitätsdienst aus, halten Übungen ab und trainieren die Kids für Wettbewerbe. Auch Cornelia Nottnagel, Betreuungslehrerin für den Schulsanitätdienst, war zum Wettbewerb angereist und freute sich riesig für ihre Schützlinge. „Wir sind sehr stolz auf unsere Schüler. Der Sieg tut ihnen, aber auch der gesamten Schulfamilie gut und zeigt den hohen Sicherheitsstandard an unserer Schule“, meinte Peter Adam, Rektor der Realschule, stolz, den besten bayerischen Schulsanitätdienst an seiner Schule zu wissen. Insgesamt traten 27 Gruppen in drei verschiedenen Altersstufen zum Wettbewerb an.


Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Toll: Das erste Azubi+ ist da!
Toll: Das erste Azubi+ ist da!
Söder: "Nazi-Vorwürfe sind eine Sauerei"
Söder: "Nazi-Vorwürfe sind eine Sauerei"
"So nicht, Herr Erdogan!"
"So nicht, Herr Erdogan!"

Kommentare