Schwer verletzt – 22-Jährige übersieht Motorrad auf der B17

Schwer verletzt worden ist am Samstag ein 58-jähriger Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall auf Höhe der Allguth-Tankstelle. Eine 22-Jährige aus dem südlichen Landkreis hatte ihn bei der Einfahrt in die B17 übersehen.

Nach Angaben von Polizeisprecher Anton Fischer wollte die junge Frau mit ihrem Renault Twingo von der Tankstelle nach links in die Bundesstraße einbiegen. Dabei habe sie den auf regennasser Fahrbahn aus Richtung Schongau kommenden 58-Jährigen übersehen. Dieser prallte mit seinem Motorrad frontal in die Fahrerseite des Autos und erlitt schwere Kopfverletzungen sowie multiple Brüche. Ein Rettungshubschrauber flog den Schwerver- letzten in die Unfallklinik Murnau. Die Unfallverursacherin hingegen kam mit leichten Verletzungen davon und wurde im Klinikum Landsberg behandelt. Die Staatsanwaltschaft habe laut Fischer ein unfallanalytisches Gutachten sowie Blutentnahmen bei den Beteiligten angeordnet. Den Sachschaden beziffert der Polizeisprecher auf rund 20000 Euro. Drei Stunden lang war die B17 halbseitig gesperrt.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Ziegelanger: Wohnungsbau mit Stolpersteinen
Ziegelanger: Wohnungsbau mit Stolpersteinen
Der zahnlose Tiger im Nahverkehr
Der zahnlose Tiger im Nahverkehr
40 Mal direkt in die Lehre
40 Mal direkt in die Lehre

Kommentare