Fataler Fehler beim Abbiegen

+
Zwei Schwer- und eine Leichtverletzte forderte am Donnerstagabend ein Verkehrsunfall auf der B17 in Höhe des Gewerbegebietes Lechrain.

Landsberg – Ein schwerer Verkehrsunfall auf der B17 auf Höhe des Gewerbegebietes Lechrain im Süden der Lechstadt hat am Donnerstagabend zwei Schwer- und eine Leichtverletzte sowie rund 13000 Euro Sachschaden gefordert. Die B17 war für eine Stunde gesperrt.

Laut Polizei war eine 20-jährige Landsbergerin mit ihrem Auto in Richtung Schongau unterwegs. Auf Höhe des Gewerbegebietes Lechrain bog sie nach links ab und übersah dabei einen entgegenkommendes Fahrzeuge. Beide Autos stießen frontal zusammen, beschreibt Polizeisprecher Franz Kreuzer, wobei das aus Süden kommende Fahrzeug zur Seite gedrückt wurde und mit dem Heck gegen einen im Einmündungsbereich wartendes drittes Auto stieß. Durch den Aufprall wurden die Unfallverursacherin und die 34-Jährige hinter dem Steuer des entgegenkommenden Pkw schwer verletzt; Arm- und Beinfrakturen erlitten sie. Der 30-jährige Fahrer des wartenden Autos sei leicht verletzt worden. Alle drei wurden ins Klinikum Landsberg gebracht, so Kreuzer, der den Sachschaden auf „rund 13000 Euro“ beziffert. Zur Ausleuchtung der Unfallstelle und für Aufräumarbeiten war die Feuerwehr Landsberg vor Ort. Die B17 war für rund eine Stunde gesperrt, wobei der Verkehr über die nahegelegene Kreisstraße LL2 umgeleitet wurde.

Toni Schwaiger

Fataler Fehler beim Abbiegen

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Toll: Das erste Azubi+ ist da!
Toll: Das erste Azubi+ ist da!
"So nicht, Herr Erdogan!"
"So nicht, Herr Erdogan!"
Aufbruch in die Romantik
Aufbruch in die Romantik

Kommentare