Regionalzug erfasst Auto

Zwei Tote am Bahnübergang

+
Beim Zusammenstoß eines Regionalzugs der Ammersee-Bahn (kleines Foto) und eines Autos starben heute Morgen in Dießen zwei Menschen.

Dießen - Heute kurz nach 9 Uhr ist es am Bahnübergang in der Weilheimer Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem Regionalzug gekommen, bei dem der 84-jährige Fahrzeuglenker und seine gleichaltrige Beifahrerin getötet wurden. Soweit bislang bekannt, blieben die rund 20 Fahrgäste im Zug unverletzt.

Laut Polizeipräsidium Oberbayern fuhr der 84-jähriger Fahrer des Mercedes auf der Weilheimer Straße in Dießen in Richtung Fischen. An einem beschrankten Bahnübergang fuhr er nach jetzigem Stand der Ermittlungen trotz geschlossener Schranke in den Gleisbereich ein und kollidierte hier mit einem Regionalzug, der von Weilheim nach Augsburg unterwegs war. Der Pkw wurde rund 30 Meter mitgeschleift und blieb total beschädigt neben den Gleisen liegen. Der 84-jährige Pkw-Lenker und seine gleichaltrige Beifahrerin verstarben noch an der Unfallstelle.

Zug erfasst Auto

Die Fahrgäste im Zug blieben unverletzt. Der 50-jährige Lokführer erlitt einen Schock. Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Polizeiinspektion Dießen. In Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft wurde ein unfallanalytisches Gutachten in Auftrag gegeben.

Auch interessant

Meistgelesen

24 Ehrenamtliche für langjährige Verdienste ausgezeichnet
24 Ehrenamtliche für langjährige Verdienste ausgezeichnet
Finning in zwölf Bildern
Finning in zwölf Bildern
Fünf Top-Azubis mit "sehr gut"
Fünf Top-Azubis mit "sehr gut"
ADAC investiert in Landsberg
ADAC investiert in Landsberg

Kommentare