Senioren an der Bahn

Auf einem Teil des BayWa-Geländes an der Spöttinger Straße könnten schon bald Senioren wohnen. Der Bauausschuss des Stadtrates hat einen entsprechenden Antrag auf Bauvorbescheid kürzlich zwar abgelehnt, sich gleichzeitig aber dafür ausgesprochen, einen „kooperativen Planungsprozess“ einzuleiten. An dessen Ende soll dann ein Bebauungsplan stehen, der den Weg für das Altenpflegeheim freimacht.

Der von BayWa in München eingereichte Antrag auf Vorbescheid bezieht sich auf eine etwa 4000 Quadratmeter große Teilfläche im Süden des Areals. Dort soll ein Altenpflegeheim mit 81 Betten entstehen. Als Investor steht die in Pfarrkirchen ansässige Bayernland Immobilien GmbH&Co. KG unter dem Dach der Schleich&Haberl Firmengruppe bereit. Darüber hinaus plant die BayWa ein Wohn- und Geschäftshaus mit 18 Wohnungen sowie ein Gebäude mit 300 Quadratmeter für Büro und Läden. In einer Tiefgarage sollen 26 Autos eingestellt werden können und der Parkplatz im Freien reicht für weitere 28 Fahrzeuge. Das Areal zwischen der Bahnlinie Landsberg-Kaufering und Spöttinger Straße ist, wie Stadtbaumeister Annegret Michler ausführte, ist im Moment als Gewerbegebiet festgesetzt. Da es sich im Geltungsbereich eines einfachen Bebauungsplanes befinde, sei das Vorhaben nur zulässig, wenn es den Festsetzungen nicht widerspreche. Demnach müsse bei der Hauptnutzung Altenwohnungen der Bebauungsplan geändert werden. So soll’s nun sein, denn die Ausschussmitglieder legten dem Stadtrat nahe, einen entsprechenden Aufstellungsbeschluss so zu fassen, dass die von der BayWa beantragte Nutzung planungsrechtlich umgesetzt werden kann. Dabei möge das Baureferat in dem Kerngebiet städtebauliche und architektonische Grundelemente entwickeln, abgestimmt in einem „kooperativen Planungsprozess“ auch mit Vertretern des Investors, mit einem Städteplaner, mit der Deutschen Bahn AG und mit dem erst jüngst aus der Taufe gehobenen Gestaltungsbeirat.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Lisa will Bierkönigin sein
Lisa will Bierkönigin sein
Toll: Das erste Azubi+ ist da!
Toll: Das erste Azubi+ ist da!
Rational AG ist weiter auf Wachstumskurs
Rational AG ist weiter auf Wachstumskurs

Kommentare