Aus Tagesstätte wird Tagespflege

Ehemaliger Kindergarten soll zur Seniorentagespflege werden

+
Der alte Kindergarten in der Sonnenstraße bleibt im Eigentum der Gemeinde Finning und soll zur Senioren-Tagespflege umgebaut werden.

Finning – Aus dem ehemaligen Kindergarten in der Sonnenstraße könnte eine Tagespflege für Senioren werden. Der Bedarf wäre da, allerdings müssen die Räumlichkeiten zunächst barrierefrei umgebaut werden und einen neuen Brandschutznachweis erhalten.

Bürgermeister Siegfried Weißenbach hatte schon einen Münchener Architekten an der Hand, der für das Projekt geeignet gewesen wäre, denn er hat bereits Tagespflegeeinrichtungen gebaut. Doch der Planer ist vor wenigen Tagen aufgrund einer schweren Erkrankung abgesprungen. Nun heißt es, jemand Neuen zu finden. Und das dürfte nicht ganz einfach werden, befürchtet der Rathauschef, denn aufgrund der guten Baukonjunktur sind auch die Planungsbüros ausgelastet.

Über kurz oder lang soll das Projekt jedoch realisiert werden, denn die Nachfrage nach einer Seniorentagespflege besteht im Dorf auf jeden Fall. Seitdem der Kindergarten im Juni vergangenen Jahres in einen Neubau umgezogen ist, werden von dem alten Gebäude nur noch Teilbereiche genutzt. Ein Verkauf war auch schon im Gespräch, ein Interessent vorhanden, doch der Gemeinderat entschied, dass das Haus in kommunaler Hand bleiben solle.

Daraufhin befragte Weißenbach per Rundschreiben die Bürger nach ihren Wünschen und Ideen für eine neue Nutzung des Gebäudes. „Es kamen verschiedene Vorschläge“, so der Rathauschef. „Der Wunsch nach einer Tagespflege tauchte wiederholt auf.“ Auch in der Umgebung gibt es nur wenige solche Einrichtungen. Ein möglicher Träger hat bereits Interesse angemeldet und verfügt auch über Kontakte zu potentiellen Investoren.

Das dreistöckige Gebäude diente in den 1950er Jahren als Schule und ab 1972 als Kindergarten. Es ist energetisch saniert, verfügt über eine Pelletsheizung und Außenisolierung, so Weißenbach. Was der barrierefreie Umbau und der Brandschutz kosten werden, ist offen. Die geplante Tagespflege soll 20 Plätze haben.

Derzeit wird der ehemalige Kindergarten nur von einer Jugendgruppe und dem örtlichen Burschenverein genutzt. Der Gemeinderat entschied in seiner jüngsten Sitzung, die Räumlichkeiten im dritten Stock weiteren örtlichen Gruppen und Vereinen zur Verfügung zu stellen – gegen eine Nutzungspauschaule, deren Höhe noch festgelegt werden muss.

Ulrike Osman

Auch interessant

Meistgelesen

Die Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Die Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Indische Pizza im Dießener Bahnhof?
Indische Pizza im Dießener Bahnhof?
Landsberg: Altkleidercontainer der privaten Firma müssen weg
Landsberg: Altkleidercontainer der privaten Firma müssen weg
Landsberg: Obertongesang mit Huun Huur Tu
Landsberg: Obertongesang mit Huun Huur Tu

Kommentare