Zusätzliche Staus nicht ausgeschlossen:

Am Montag wird die A96 wieder zur Baustelle

+
So wird es bald auf der A96 aussehen – die Fahrbahn wird erneuert.

Greifenberg/Windach – Die A96 findet keine Ruhe: Die Fahrbahndecke zwischen der Anschlusstelle Windach und dem Problem­tunnel Eching in beiden Richtungen saniert werden – mit Baumaßnahmen rund um die Uhr. Dadurch wird die A96 nachts in beide Richtungen einspurig, tagsüber nur in der Richtung, in der gerade die Fahrbahn saniert wird. Man bemühe sich um eine „geringe Beeinträchtigung des Verkehrs“, versichert die Auto­bahndirektion Südbayern. „Aufgrund der Verjehrsdichte können zeitweise Einschränkungen jedoch nicht ausgeschlossen werden.“ Und das bis 9. September.

Der Hauptteil der Arbeiten soll nachts durchgeführt werden: zwischen 20 und 5 Uhr. In dieser Zeit wird die Autobahn streckenweise nur einspurig befahrbar sein. Tagsüber sollen „provisorische Fahrspuren parallel zur Arbeitsstelle“ zur Verfügung gestellt werden.

Um diese provisorischen Fahrspuren einzurichten, sind natürlich auch „umfangreiche Vorarbeiten notwendig“. An der Anschlusstelle Windach muss die Beschleunigungsspur in Fahrtrichtung München, an der An­schlusstelle Greifenberg in Fahrtrichtung Lindau verbreitert werden. Die Bauarbeiten bei Windach starten am Montag, 18. Juni, und dauern bis Freitag, den 29. Juni. Für die Beschleunigungsspur bei Greifenberg wird von Montag, 2. Juli, bis Freitag, 6. Juli, gebaut. Dabei wird die Auffahrt in Fahrtrichtung Lindau gesperrt; eine Umleitung ist ausgeschildert.

Ebenfalls am Montag, 2. Juli, starten die Vorbereitungen für die „behelfsmäßige Verkehrsführung“ bei der Fahrbahnsanierung. Dafür wird nur nachts gearbeitet. Das gleiche Spiel gibt‘s dann vom 23. bis 27. Juli Richtung München.

Für die Fahrbahnsanierung Richtung Lindau wird der Verkehr vom 9. bis 22. Juli nachts von 20 bis 5 Uhr einspurig auf der Gegenfahrbahn laufen – die A96 wird also in beide Richtungen einspurig. Tagsüber soll eine provisorische Fahrspur parallel zur Baustelle flüssigen Verkehr ermöglichen. Am 30. Juli beginnt die Sanierung der Fahrbahn Richtung München: Bis zum 18. August wird die A96 nachts zwischen 20 und 5 Uhr wieder einspurig, tagsüber gibt es dann die provisorische Fahrspur. Im Anschluss wird die Verkehrssicherung zurückgebaut, was bis zum 23. August dauert.

Damit aber nicht genug: Zuletzt müssen noch die Fahrbahnen vor dem Tunnel Eching erneuert werden. Die Sanierung dieser beiden Stücke startet am 27. August und soll bis zum 9. September abgeschlossen sein. Dabei wird nur nachts gearbeitet, die Autobahn wird also in der jeweiligen Richtung nachts zur Schmalspur.

Auch wenn alles möglichst durchdacht ist: Das nächste Verkehrs­chaos ist eigentlich schon vorprogrammiert.

Susanne Greiner

Auch interessant

Meistgelesen

2.000 Mann kämpfen gegen den Terror
2.000 Mann kämpfen gegen den Terror
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Ministerin Ilse Aigner lobt Landsberger "Familienlöwen"
Ministerin Ilse Aigner lobt Landsberger "Familienlöwen"
Das erste in Deutschland: SOS-Kinderdorf Ammersee-Lech feiert 60-Jähriges 
Das erste in Deutschland: SOS-Kinderdorf Ammersee-Lech feiert 60-Jähriges 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.