Auf Tiefgaragen spezialisiert

Landsberger Polizei setzt Serieneinbrecher fest

PantherMedia D20879502
+
Vor allem auf Fahrräder hatte es die Serieneinbrecher in den Tiefgaragen abgesehen.
  • Toni Schwaiger
    vonToni Schwaiger
    schließen

Landkreis – Jede Serie geht irgendwann zu Ende, mit gutem oder weniger gutem Ausgang. Im Fall der jüngsten Reihe von Einbrüchen in Tiefgaragen, kann die Polizei einen Erfolg vermelden. Sie setzte am Sonntag zwei Männer fest, die innerhalb eines Monats in Landsberg und Kaufering Beute im Wert von rund 50.000 Euro machten.

uro machten.

Wie Polizeisprecher Matthias Kammerer ausführt und im KREISBOTEN bereichtet, wurden zwischen 19. März und 16. April insbesondere an den Wochenenden nachts aus Tiefgaragen in Landsberg und Kaufering Motorräder, E-Bikes beziehungsweise Pedelecs, Fahrräder und entsprechendes Zubehör entwendet. Die Täter verschafften sich in den meisten Fällen mit Gewalt Zugang in die Tiefgaragen.

Die Polizeiinspektion Landsberg intensivierte daraufhin ihre Fahndungs- und Kontrollmaßnahmen. Und hatte am Sonntag Erfolg: Eine Streifenbe­satzung kontrollierte gegen 2.20 Uhr einen Mercedes Kleintransporter. Besetzt war er mit einem 22-Jährigen aus dem östlichen Landkreis Landsberg sowie einem 53-Jährigen aus Nordrhein-Westfalen. Im Laderaum führten sie offensichtlich Diebesgut und Tatwerkzeuge mit sich.

„Aufgrund polizeilicher Ermittlungen sowie Erkenntnissen aus der Kontrolle ergab sich der Verdacht, dass die beiden Männer für mehrere Taten der Einbruchsserie in die Tiefgaragen verantwortlich sind“, berichtet Kammerer. Beide Tatverdächtigen seien deshalb vorläufig festgenommen worden.

Bei der Durchsuchung der Wohnung habe man weiteres Diebesgut sichergestellt. Es konnte bislang vier Taten der Serie zweifelsfrei zugeordnet werden konnte. Zudem stieß die Polizei auf „Betäubungsmittel in nicht geringer Menge“, eine Schreckschusswaffe sowie Bargeld.

Die beiden Tatverdächtigen sitzen seit Montag in Untersuchungshaft. Sie werden des bewaffneten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln sowie des besonders schweren Fall des Diebstahls in vier Fällen. „Kammerer: „Wir prüfen derzeit eine Tatbeteiligung an den weiteren Taten.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis Landsberg: Genehmigung für Lockerungen ab Montag liegt noch nicht vor
Corona im Landkreis Landsberg: Genehmigung für Lockerungen ab Montag liegt noch nicht vor
Bankmitarbeiterin in Dießen bootet Betrüger aus
Bankmitarbeiterin in Dießen bootet Betrüger aus
Polizei Landsberg klärt Katalysator-Klau
Polizei Landsberg klärt Katalysator-Klau
Graffitis in Kaltenberg - Zeugen gesucht
Graffitis in Kaltenberg - Zeugen gesucht

Kommentare