Sexuelle Belästigung in Landsberg

Unbekannter fasst Frau an die Brust

Der Griff an den Po ist ein strafrechtlicher Tatbestand. Die Polizei rät Opfern dringend zur sofortigen Anzeigeerstattung. Eine junge Frau wurde im Hammer Bahnhof Opfer sexueller Belästigung. In der Überzeugung, dass viel zu viel weggeschaut wird, redet sie nun öffentlich.
+
Ein sexueller Übergriff (Symbolfoto) ereignete sich kürzlich am Hindenburgring in Landsberg.
  • Toni Schwaiger
    vonToni Schwaiger
    schließen

Landsberg - Die Tat ist schon ein paar Tage her, aber deshalb nicht minder verwerflich: Ein bislang unbekannter Mann fasste am 4. April einer 58-Jährigen an die Brust und forderte sexuelle Handlungen. Die Fahndung nach dem Sexualstraftäter läuft.

Wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord ausführt, kam es in einer Grünanlage am Hindenburgring zu dem Sexualdelikt. Gegen 14 Uhr habe der Unbekannte die Frau unsittlich berührt und sexuelle Handlungen gefordert. Als die Frau darauf nicht einging, entfernte sich der Täter unerkannt. Der Mann mit Brille war etwa 60 Jahre alt, 1,60 Meter groß und hatte kurze, graue Haare. Als Oberbekleidung habe er einen mehrfarbigen Pullover mit den Farben pink und weiß getragen.

Die Kriminalpolizeiinspektion Fürstenfeldbruck hat in diesem Fall die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, die Angaben zu diesem Vorfall machen können, sich unter 08141/6120 zu melden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis Landsberg: Weiterer Landkreisbewohner an COVID-19 gestorben
Corona im Landkreis Landsberg: Weiterer Landkreisbewohner an COVID-19 gestorben
Ammersee-Schifffahrt startet am Montag
Ammersee-Schifffahrt startet am Montag
Landsberger Stadtratssitzung im Grünen
Landsberger Stadtratssitzung im Grünen
Polizei Landsberg klärt Katalysator-Klau
Polizei Landsberg klärt Katalysator-Klau

Kommentare