Hohe Ehre für einen "Pionier"

+
Ein „Pionier der deutschen Großküchentechnik“ wird im Mai mit der Brillat-Savarin-Plakette geehrt: Siegfried Meister.

Landsberg – Der Gründer und Aufsichtsratsvorsitzende der Rational AG, Siegfried Meister, erhält die Brillat-Savarin-Plakette. Es handelt sich da- bei um die höchste Auszeichnung im bundesdeutschen Gastgewerbe. Sie befindet sich in der Obhut der gemeinnützige FBMA-Stiftung. Am 30. Mai findet die Verleihung im Rahmen einer festlichen Matinée im Hotel Bayerischer Hof in München statt. Die Laudatio wird Ex-Staatsminister (Wissenschaft, Forschung und Kunst) Thomas Goppel halten.

Mit dieser Ehrung werde ein „Pionier der deutschen Großküchentechnologie“ ausgezeichnet, der in 40 Jahren ein länderübergreifendes Unternehmen aufbaute und zum Weltmarktführer avancierte, betont Michael Bläser, Vorsitzender des FBMA-Stiftungsrates. Siegfried Meister (Jahrgang 1938) war bis 1973 leitender Wienerwald-Mitarbeiter und bei der Gastronomie-Kette für die Küchentechnik zuständig. Die Erfahrungen, die er dabei sammeln konnte, waren später sein wichtigstes Startkapital. Er machte sich selbstständig und gründete 1973 die Rational GmbH. Mit dem Combi-Dämpfer gelang dem studierten Elektro-Ingenieur nach drei Jahren der Durchbruch. Die patentierte Kombination aus Heißluft und Dampf revolutionierte die Küchentechnik.

Den Standort Landsberg entwickelte Siegfried Meister, der seit 1998 Aufsichtsratsvorsitzender der Rational AG ist, systematisch zum Zentrum seines weltweit operierenden Unternehmens, das mit meist zweistelligen Wachstumsraten auf- horchen lässt, zudem eines der profitabelsten deutschen Unternehmen ist und mittlerweile die Großküchen auf allen Kontinenten eroberte.

Getreu dem Unternehmensziel, den Kunden stets den höchstmöglichen Nutzen zu bieten, kam Rational 2004 mit einer weiteren spektakulären Innovation auf den Markt: das so genannte „SelfCookingCenter“, das den Koch entlastet und ihm dadurch mehr Zeit für Kreativität und seine Gäste verschaffe. Neue Produktgenerationen verbinden die Automati- sierung mit hohem Einsparpotenzial bei Wasser und Energie.

2008 erhielt Siegfried Meister das Bundesverdienstkreuz am Bande und wurde außerdem zum Ehrenbürger der Stadt Landsberg ernannt. 2013 erwirtschaftete das Unternehmen mit rund 1300 Mitarbeitern über 461 Millionen Euro Umsatz. Der Börsenwert liegt zurzeit bei 2,7 Milliarden Euro; nur 29 Prozent der Aktien sind im Streubesitz. Seit dem Börsengang im Jahr 2000 ist der Aktienkurs im Durchschnitt um 17 Prozent pro Jahr gestiegen.

Herausragend

Mit der Brillat-Savarin-Plakette, benannt nach dem Schriftsteller und Feinschmecker Jean Anthèlme Brillat-Savarin, werden seit 59 Jahren Per- sönlichkeiten geehrt, die sich in herausragender Weise um die Gastlichkeit und Tafelkultur verdient gemacht haben: Unternehmer, deren Name für ein Lebenswerk steht, Hoteliers und Gastronomen mit prägendem Einfluss weit über den eigenen Betrieb hinaus sowie Vordenker und Wegbereiter aus Unternehmen und Verbänden.

Bislang wurden 59 Persönlichkeiten mit der Brillat-Savarin-Plakette geehrt; darunter so bekannte Namen wie Hotelgründer Egon Steigenberger, Weinbrenner Helmut Asbach, Mövenpick-Gründer Ueli Prager, Gastronom Gert Käfer, Lebensmittel- fabrikant Theo Schöller, Top-Hotelier Thomas Althoff, Unternehmerin Dr. Hubertine Underberg, Kaffeeröster Albert Darboven, Brauer Dr. Claus Stauder, Hotelbesitzerin Innegrit Volkhardt (Bayerischer Hof München), Unternehmer Dr. August Oetker, Dehoga-Präsident Ernst Fischer sowie zuletzt Roland Mack, Gründer des erfolgreichen Europa-Park Rust mit fünf eigenen Top-Hotels.

Vergeben wird die Plakette von der Stiftung der „Food + Beverage Management Association“ (FBMA), die von dem Fachverband für Führungskräfte aus Hotellerie und Gastronomie 1993 ins Leben gerufen wurde. Zu den Aufgaben der als gemeinnützig anerkannten Stiftung zählen Projekte aus den Bereichen Bildung, Kultur und Umweltschutz sowie seit dem Jahr 2007 die Verleihung der Brillat-Savarin-Plakette. Kommissarische Kuratoriumssprecher ist Wolfgang Schmitz aus Landsberg, selbst 2008 mit der 53. Plakette geehrt.

Lena Kraft

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Jetzt kostet auch Bio-Müll
Jetzt kostet auch Bio-Müll
Ex-Rechtsanwalt steht mit einem Bein im Gefängnis
Ex-Rechtsanwalt steht mit einem Bein im Gefängnis
Töpfermarkt am Limit
Töpfermarkt am Limit

Kommentare