Rote-Bänder-Star hilft

+
Gab beim Speedcasting jungen Talenten Tips für die Schauspielkarriere: Luise Befort, Star der Vox-Erfolgsserie „Club der Roten Bänder“.

Landsberg – Die Lechstadt als Sprungbrett für eine Karriere bei Film und Fernsehen! 50 angehende Akteure, vornehmlich Absolventen von staatlichen und privaten Schauspielschulen, nahmen im Umfeld des Snowdance Independent Filmfestivals beim sogenannten Speedcasting im Historischen Rathaus teil.

Dazu waren 25 besetzungsrelevante Persönlichkeiten wie Casting-Direktoren, Regisseure und Produzenten nach Landsberg gekommen, um in Hunderten von Fünf-Minuten-Gesprächen die jungen Talente kennenzulernen. Organisiert hat dieses außergewöhnliche Chancen-Forum Thomas Bauer, Herausgeber und Chefredakteur des Schauspieler-Magazins „cast-mag“. Dass seine Talentshow Niveau hat, beweist die Teilnahme der Bavaria-Fernsehproduktion als Hauptsponsor.

Unter den Steigbügelhaltern für eine mögliche Karriere bei Film und Fernsehen war auch Luise Befort (19), Star der erfolgreichen VOX-TV-Serie „Club der roten Bänder“ nach dem Buchbestseller des Spaniers Albert Espinosa. Die junge Mimin aus Berlin konnte den Kandidaten wertvolle Tips geben, hat sie doch trotz ihrer Jugend schon beachtliche Erfolge vorzuweisen. Vom Musical „Les Misérables“ über das Werbegesicht von Maggi oder Deichmann bis hin zum „Club der roten Bänder“. Sie spielt hier die magersüchtige Patientin Emma, die gemeinsam mit anderen kranken Jugendlichen den Krankenhaus-Alltag und die Probleme des Erwachsenwerdens meistert.

Nicht nur bei Bravo oder bei facebook mit fast 30.000 Likes ist Luise Befort ein Star, auch in Landsberg wurde sie auf der Straße erkannt und musste Autogramme geben und bei Selfies mit aufs Bild.

Dieter Roettig

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Eine Leiche muss her!
Eine Leiche muss her!
Himmel oder Hummel
Himmel oder Hummel
80 Schafe verenden bei Stallbrand
80 Schafe verenden bei Stallbrand

Kommentare