"Der Topf ist voll"

+
Mit der 50000-Euro-Spende der Sparkassenstiftung ist die Grundsanierung des Mutterturms auf den Weg gebracht (von links): Oberbürgermeister Mathias Neuner, Thomas Krautwald, 3. Bürgermeisterin Sigrid Knollmüller, Hans-Peter Träger und Roland Böck.

Landsberg – „Der Mutterturm ist das wichtigste Denkmal der Stadt“, findet Museumsleiterin Sonia Fischer. Damit er auch noch lange erhalten bleibt, ist eine Renovierung notwendig. Für diese hat die Stiftung der Sparkasse Landsberg-Dießen jüngst 50000 Euro gespendet.

2014 begeht die Lechstadt ein Festjahr zum 100. Todestag von Sir Hubert von Herkomer und bis dahin sollte die notwendige Sanierung abgeschlossen sein. Anfang des Jahres beschloss der Stadtrat die Gründung eines Patronatskomitees der Herkomerstiftung – dessen Ziel ist es, Spenden- und Fördergelder für die Renovierung zu sammeln. Neben zahlreichen Benefizaktionen spendete jüngst auch die Sparkassenstiftung 50000 Euro – die bislang höchste Einzelspende, so Oberbürgermeister Mathias Neuner (CSU). 

„Der Topf für die Grundrenovierung ist jetzt voll“, freut sich Neuner, der gleichzeitig Vorsitzender des Patronatskomitees ist, über die Spende. Bis zum kommenden Jahr sollen nun Dach, Heizung, Lüftung, Sicherheitssystem und Elektrik ertüchtigt werden. Nächstes Jahr finde im Herkomermuseum dann nur eine „Notausstellung“ statt. Mit großem Einvernehmen habe die Stiftung sich für diese Spende entschieden, berichtet Sparkassenvorstand Thomas Krautwald. „Das zeigt auch die Verbundenheit der Sparkasse zur Region und der Stadt.“

Doch nicht nur die Sparkassenstiftung hat gespendet: Beim Benefizflohmarkt vor einigen Wochen kamen fast 10000 Euro zusammen, dazu noch zahlreiche kleinere Spenden, sagt 3. Bürgermeisterin Sigrid Knollmüller. „Jeder kann im Rahmen seiner Möglichkeiten helfen“, erinnert Krautwald. 

Zwar sei die Grundsanierung des Mutterturms und des Herkomermuseums nun bereits weitgehend auf den Weg gebracht, doch „wir hoffen natürlich auf mehr Spenden für ein neues Museumskonzept“, sagt Neuner. „Herkomer hat der Stadt viel gegeben“, findet auch Claudia Sepp, die Urenkelin des Baumeisters am Mutterturm, Franz Xaver Sepp. „Jetzt können wir etwas zurückgeben.“

Wer sich ebenso mit einer Spende für das Herkomeranwesen einsetzen möchte, findet alle Informationen im Internet unter www.stadtmuseum-landsberg.de oder www.mutterturm.de.

Janina Bauch

Meistgelesen

Eine Leiche muss her!
Eine Leiche muss her!
Ein Weißbier mit Obama
Ein Weißbier mit Obama
Humpelstilzchen klaut Rotcapis Koffer
Humpelstilzchen klaut Rotcapis Koffer
"Coole Gedanken" für Gut Mittelstetten
"Coole Gedanken" für Gut Mittelstetten

Kommentare