Spielend zum Erfolg in Essen

Der 18-jährige Michael Nicotra aus Landsberg spielt Klavier. Cora Marina Jordache aus Fürstenfeldbruck ist ebenfalls 18 Jahre alt. Ihr Instrument ist die Violine. Zusammen sind Michael und Cora Marina „Deutschlands bestes Duo in der Kategorie Klavier und Streichinstrument“ in der Altersklasse V. In Essen, beim 46. Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ haben die beiden diesen Titel errungen. Erarbeitetet aber wurde dieser Erfolg schon lange Zeit vor dem Essener Wettbewerb.

Seit Herbst 2008 nämlich übt das Duo Michael und Cora Marina für den renommiertesten Musikwettbewerb in Deutschland. Dabei spielten sich die beiden vom Regional- über den Landeswettbewerb mit jeweils ersten Preisen und entsprechender Weiterleitung letztlich zum ersehnten Sieg beim Bundeswettbewerb in Essen. Grieg und Hindemith Mit Stücken für Klavier und Violine aus Sonaten von Edvard Grieg und Paul Hindemith haben sie die hochkarätige Jury und die mitgereisten, fachkundigen Zuhörer schließlich überzeugt. „Ich hätte nicht gedacht so weit zu kommen“ gibt sich Michael bescheiden. Dabei stand für ihn stets die Musik im Vordergrund und weniger die Weiterleitung von Wettbewerb zu Wettbewerb. Schon immer Musik Die Jungtalente spielen seit Kindesbeinen an ihre Instrumente. Cora Marina Jordache besucht seit einiger Zeit als Jungstudentin das Mozarteum in Salzburg und möchte auf jeden Fall in Zukunft den Weg der Musik weiterverfolgen. Michael Nicotra, ein Sprössling der Musikschule Landsberg, bekommt seit September 2008 verstärkt Privatunterricht am Klavier in München. Nächstes Jahr steht erst einmal das Abitur auf dem Münchner Musikgymnasium für Michael an, das er erfolgreich bestehen möchte. Denn wegen der vielen Proben für die Musikwettbewerbe blieb seit letztem Herbst wenig Zeit für die Schule. Familie, Freunde und Freizeit kamen im Leben des 18-jährigen Schülers ebenfalls ein wenig zu kurz. Die Zukunft hat für den jungen Pianisten aber noch viele freie Tasten – so schließt er zwar ein Musikstudium nicht aus, beruflich festlegen will sich Michael momentan aber noch nicht.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Umzug startet mit Schreck
Umzug startet mit Schreck
Geister steigen aus dem See
Geister steigen aus dem See
Kaltenbergs "letzter Ritter"
Kaltenbergs "letzter Ritter"

Kommentare