Freie Fahrt für Lastwagen

Nord-Süd-Achse für Lkw frei

+
Freie Fahrt: Die Lkw-Verbotsschilder in der Iglinger Straße hat die Stadt inzwischen entfernt und darüber hinaus auch in der Ahornallee (Foto).

Landsberg – Dass die Verbotsschilder in der Iglinger Straße abgebaut werden würden, war allen Anwohnern der Ahornallee klar. Dass damit aber auch das Lkw-Fahrverbot in ihrer eigenen Straße entfällt, hat die meisten völlig überrascht. Mit der Demontage des Verkehrszeichens an der Holzhauser Straße wird ihnen nun schlagartig klar: Die „Nordsüd-Achse“ Schongauer Straße – Breslauer Straße – Ahornallee ist jetzt auch für Lkw frei.

Das dürfe aber niemanden wundern, meint die Stadtverwaltung sinngemäß. Sie erklärte gegenüber dem KREISBOTEN: „Seinerzeit wurde in den verkehrsrechtlichen Anordnungen vom 21.09.1999 und vom 20.01.2009 im Zusammenhang mit dem Lkw-Verbot in der Iglinger Straße zugleich ein Lkw-Verbot für die Zufahrtsstraßen zur Iglinger Straße, nämlich die Ahornallee, die Lechfeldstraße und die Lechwiesenstraße (ab der Kreuzung zur Carl-Friedrich-Benz-Straße) festgelegt, um einen entsprechenden Ausweichverkehr zu verhindern.

Durch die Aufforderung der Regierung von Oberbayern diese Anordnungen zurückzunehmen, ist zugleich auch die Rechtsgrundlage für diese Verkehrszeichen entfallen. Deshalb wurden diese Verkehrszeichen ebenfalls entfernt.“

Selbst der Vorstand der Bürgerinitiative, der sich seit Jahren um eine Verkehrsberuhigung in der Ahornallee bemüht, hat nicht damit gerechnet, dass die Straße nun auch für Lkw befahrbar ist. Klaus Schmid und Alois Filser wiesen darauf hin, dass das nicht thematisiert worden sei. „Es ging immer nur um die Iglinger Straße. Wir sind völlig überrascht“, so Filser gegenüber dem KREISBOTEN. Der Verdacht komme auf, dass hier aus Angst vor Widerstand nicht immer vollständig informiert wurde.

Werner Lauff

Auch interessant

Meistgelesen

Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr Kaufering 
Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr Kaufering 
2.000 Mann kämpfen gegen den Terror
2.000 Mann kämpfen gegen den Terror
Tod am Kesselberg
Tod am Kesselberg
Schwungvolle Linien, Gärten und Allmende an der Staufenstraße
Schwungvolle Linien, Gärten und Allmende an der Staufenstraße

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.