»Viel zu kurzfristig«

Stadttheater: Aufführungen nach Pfingsten

Leerer Saal des Stadttheaters Landsberg
+
Im Stadttheater bleiben die Sitze vorerst leer: Die mögliche Öffnung kommt zu kurzfristig. Aufführungen und Konzerte sind eventuell nach Pfingsten möglich.
  • Susanne Greiner
    vonSusanne Greiner
    schließen

Landsberg – Der spontane Entschluss der Politik, auch Theatern wieder Aufführungen zu ermöglichen, kommt für Stadttheaterleiter Florian Werner viel zu kurzfristig: „Wir benötigen auf jeden Fall eine Vorplanungszeit von rund zwei Wochen.“

Zwar seien einige Aufführungen ursprünglich auf dem Programm gestanden, sagt Werner. Aber die jeweiligen Theater hätten diese inzwischen abgesagt. „Die Situation war und ist den Theater einfach zu unsicher.“ Es gehe auch darum, dass im Vorfeld bereits Wiederaufnahme-Proben stattfinden müssten. Andere Theater wie beispielsweise das Theater an der Ruhr hätten ihre Reisepläne ebenfalls bereits wieder storniert. Und auch Tourneen könnten Theater nicht durchführen, wenn zahlreiche Spielorte abgesagt seien.

In den Pfingstferien habe man – wie üblich – sowieso keine Veranstaltungen eingeplant, betont Werner. Er hoffe, dass das Stadttheater nach den Ferien wieder Aufführungen und Konzerte anbieten könne, ebenso stehe das Filmforum in den Startlöchern.

Bereits auf das nächste Jahr verschoben hat Theaterleiter Werner die Aufführung „Acht Frauen“ sowie Gastspiele des Landestheaters Tübingen, des Münchener Metropoltheaters und des Theaters an der Ruhr. Auch einige Konzerte seien bereits nach 2022 gewandert

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Amtsgericht Landsberg: Wo bleibt Zeuge Rolf Kron?
Amtsgericht Landsberg: Wo bleibt Zeuge Rolf Kron?
Kaiserschmarrn auf dem Landsberger Rossmarkt
Kaiserschmarrn auf dem Landsberger Rossmarkt
Zukunft Landsberg: Wenn vor Ort die Tiefe fehlt
Zukunft Landsberg: Wenn vor Ort die Tiefe fehlt

Kommentare