Investor aus Deggendorf wird Gebäude errichten

Stationäre Pflegeeinrichtung am Rand von Leeder

+
Am Ortsrand von Leeder soll eine stationäre Senioreneinrichtung entstehen.

Fuchstal – Die Gemeinde Fuchstal wird eine Einrichtung mit stationärer Pflege bekommen. Ein Investor aus Deggendorf wird am östlichen Ortsrand von Leeder ein Gebäude errichten. Vorgesehen sind dort insgesamt 90 Pflegeplätze.

Im Süden des Landkreises Landsberg gibt es ein Seniorenzentrum. Es ist die Einrichtung in Vilgertshofen. Sie gehört dem Landkreis Landsberg. In der Gemeinde Fuchstal gibt es die Mobilie Pflege Fuchstal, die im Haus in Leeder auch Plätze für Kurzzeitpflege anbietet, sowie den Pflegedienst an der Romantischen Straße, der zu Patienten fährt und sie versorgt. In Asch befindet sich mitten in der Ortschaft eine Seniorenwohnanlage.

Das große Gebäude für die stationäre Pflege soll auf einem ungefähr 6.000 Quadratmeter großen Grundstück östlich der Josef-Schöner-Straße errichtet werden. Darüber informierte Bürgermeister Erwin Karg Mitte November im Gemeinderat, als er Beschlüsse bekanntgab, die in nichtöffentlicher Sitzung gefasst wurden, nachdem der Grund für die Geheimhaltung weggefallen war.

Die Gemeinde schließt mit dem Investor einen städtebaulichen Vertrag. Es handelt sich dabei um die Firma Erlbau aus Deggendorf. Marina Weber vom Marketing erklärt auf Nachfrage des KREISBOTEN, dass die Errichtung eines stationären Pflegeheims mit zirka 90 Pflegeplätzen vorgesehen sei.

Das Gebäude werde mit Erdgeschoss und zwei Stockwerken errichtet; die Maße seien noch nicht fix; die Planung befinde sich noch im Entwurfsstadium, sagt Weber von der Erlbau GmbH dazu. Einer Planskizze zufolge kann das Gebäude bis zu 90 Meter breit werden.

Der nächste Schritt sei die Einleitung des Bauleitplanverfahrens. Erforderlich sei die Aufstellung eines entsprechenden Bebauungsplans, deshalb sei eine Aussage über den Baubeginn noch verfrüht, erklärt Weber vom Marketing. Bürgermeister Erwin Karg deutete in der Sitzung am Donnerstagabend an, dass die Anlage 2021 realisiert werden soll.

Warum so ein Projekt in Leeder? „Wir haben für die Gemeinde Fuchstal unter Berücksichtigung der umliegenden Gemeinden sowie der demographischen Entwicklung einen entsprechenden Bedarf ermittelt“, beantwortet Weber die Frage. Konkrete Gespräche mit einem zukünftigen Betreiber gebe es noch nicht. Das Pflegeheim werde mit einem langfristigen Vertrag an einen Betreiber vermietet.

Nur 18 Kilometer von Leeder entfernt ist im September 2019 in Schongau – der große Neubau für das Marie-Eberth-Heim vollendet worden. Im alten Gebäude beim Krankenhaus waren es knapp 60 Betten, nun ist das neue Seniorendomizil nebenan auf 110 Betten ausgerichtet, die nach und nach bezogen werden. Das Marie-Eberth-Heim gehörte früher dem Landkreis Weilheim-Schongau; seit kurzem ist die Unternehmensgruppe Compassio der Betreiber.
Johannes Jais

Auch interessant

Meistgelesen

BRK stöhnt: Altkleider im Überfluss
BRK stöhnt: Altkleider im Überfluss
Gewinnen Sie 6 Tage zu zweit im 4*S Verwöhnhotel am Achensee
Gewinnen Sie 6 Tage zu zweit im 4*S Verwöhnhotel am Achensee
Advents-Aktion "Dießen leuchtet" lockt mit vielen Attraktionen
Advents-Aktion "Dießen leuchtet" lockt mit vielen Attraktionen
100 Prozent für den "Trainerwechsel" im Landsberger Rathaus
100 Prozent für den "Trainerwechsel" im Landsberger Rathaus

Kommentare