Richtig Stoff geben dürfen

59 statt nur 45 km/h: Petition von SIP Landsberg an Bundestag übergeben

+
60 km/h Höchstgeschwindigkeit seien sicherer, findet Jodl.

Landsberg – Langsam fahren ist sicherer. Zu langsam sollte es aber nicht sein. Denn dann setzt der unerbittliche Überholdrang des Nachfolgers ein, der nicht auf eine geeignete Stelle wartet, sondern vorbeiprescht – mit oft hoher Unfallgefahr. Mit ein Grund, weshalb der Landsberger Scootershop SIP eine open Petition startete. Und jetzt 26.000 Stimmen an den Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags übergeben konnte: Der Inhalt der Petition: Die Höchstgeschwindigkeit für Kleinkrafträder mit bis zu 50 ccm Hubraum soll von 45 auf 59 Kilometer pro Stunde erhöht werden.

Die kleinen, nicht allzu schnellen Flitzer darf man mit dem Führerschein AM fahren. Und den kann bereits ein 16-Jähriger machen. „Der Hauptanwendungsbereich der in die Klasse AM fallenden Kleinkrafträder ist der Stadtverkehr“, urteilt Ralf Jodl in seinem Anschreiben an Dr. Eberhard Janß vom Petitionsausschuss. Zudem seien viele der Nutzer Jugendliche, die auch in ländlichen Gegenden mit fehlendem ÖPNV beweglich sein wollten.

45 km/h seien dabei eher gefährlich, da die Höchstgeschwindigkeit innerorts bereits höher liege. Außerorts könnte ein schnelleres Zweirad die Nachfolger anregen, fürs Überholen auf die passende Situation zu warten. 59 km/h seien deshalb sinnvoller. Damit ließen sich auch landwirtschaftliche Fahrzeuge schneller – und somit sicherer – überholen. Da die Autobahnmindestgeschwindigkeit von 60 km/h nicht erreicht werde, würden die Fahrer ohne Kraftradausbildung von der Autobahn ferngehalten. Eine höhere Geschwindigkeit könne zudem Pendler anregen, eher auf das Zweirad umzusteigen – und somit die allgemeine Verkehrssituation entlasten.

Und noch ein Argument hat Jodl: „In der ehemaligen DDR durften Schwalbe Kleinkrafträder bereits 60 km/h fahren, vor 1992 zugelassene Modelle dürfen dies auch heute noch.“
Susanne Greiner

Auch interessant

Meistgelesen

Ausgezeichnete Metzger im Landkreis Landsberg!
Ausgezeichnete Metzger im Landkreis Landsberg!
Stellenabbau und Umsatzminus: Hirschvogel kämpft mit Marktwandel
Stellenabbau und Umsatzminus: Hirschvogel kämpft mit Marktwandel
Landsberg: Magier-Duo "Golden Ace" besticht durch Zauberei, Charme und Poesie
Landsberg: Magier-Duo "Golden Ace" besticht durch Zauberei, Charme und Poesie
Die folgenschwere Landsberger "Stadtumgehung"
Die folgenschwere Landsberger "Stadtumgehung"

Kommentare