Kiesel gegen Helm und Schulter geworfen

Steineschmeißer in Weil unterwegs

Symbolbild Polizei Zeugenaufruf
+
Die Polizei sucht nach Zeugen, die etwas über den Steineschmeißer bei Weil sagen können.

Weil - Eine Rollerfahrerin wird aus einem fahrenden Auto heraus mit Steinen beworfen. Die Polizei Landsberg sucht nach Zeugen.

Erst am gestrigen Mittwoch erfuhr die Polizei Landsberg von dem Vorfall: Am Freitag, 23. Oktober, gegen 18 Uhr sei auf der Straße von Weil nach Epfenhausen eine 16-jährige Motorroller-Fahrerin vom Beifahrerfenster eines dunklen – vermutlich schwarzen – SUV heraus mit Steinen beworfen worden.

Den Angaben des Mädchens nach sei der SUV zunächst von hinten an sie herangefahren, habe sie überholt, sei jedoch zunächst neben ihr gefahren. Dann sei das Beifahrerfenster geöffnet worden und unvermittelt seien Steine in ihre Richtung geworfen worden. Diese Kiesel bis zu einem Durchmesser von ca. 5 cm trafen sie an Schulter und Helm. Der unbekannte Fahrzeugführer habe danach sofort beschleunigt und sei mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Epfenhausen gefahren. Näher beschreiben könne die Rollerfahrerin allerdings weder das Fahrzeug noch einen Insassen - der Schreck sei zu groß gewesen.

Die Rollerfahrerin wurde zum Glück nicht verletzt, auch habe sie die Kontrolle über ihren Roller behalten. Am Helm gab es einen leichten Schaden.

Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 08191/932-0

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona-Hotspot in Reichlinger Kindergarten
Corona-Hotspot in Reichlinger Kindergarten
Corona im Landkreis Landsberg: Tendenz steigend
Corona im Landkreis Landsberg: Tendenz steigend
Yuhan Ye aus Landsberg gewinnt ersten Preis bei »Jugend forscht«
Yuhan Ye aus Landsberg gewinnt ersten Preis bei »Jugend forscht«
Corona-Gefälligkeitsatteste? Kripo durchsucht Kauferinger Arztpraxis
Corona-Gefälligkeitsatteste? Kripo durchsucht Kauferinger Arztpraxis

Kommentare