Ein Stern leuchtet über Eching

Schauspieler Horst Janson und Bettina Brunner, Dirigentin der Echinger Blaskapelle, bereiten sich auf ihren Auftritt bei der Benfiz-Weihnacht in Eching vor. Foto: Bentele

Eigentlich ist alles wie im Weihnachtsmärchen: Leise rieselt der Schnee, Weihnachtslieder öffnen die Herzen und Schauspieler Horst Janson wippt sanft im Schaukelstuhl, während Jung und Alt die Ohren spitzen und seinen Adventsgeschichten lauschen. Tage danach steht es fest: Gut 10000 Euro können die Veranstalter der Echinger Benefiz-Weihnacht ins Allgäu bringen und damit eine Menge Christtagsfreude stiften für das Kinderhospiz St. Nikolaus in Grönenbach.

Die Echinger Gastwirtsfamilie Strobl hat sich wieder einmal mit dem Christkind und dem Nikolaus verbündet. Monatelang haben sie alle miteinander geplant, vorbereitet, organisiert. „So etwas haben nicht viele im Kreuz“, weiß der Eresinger CSU-Landtagsabgeordnete Dr. Thomas Goppel, der auch kam, um das soziale Engagement der Strobls zu unterstützen. Sie verwandelten das Gelände um ihr Wirtshaus am nördlichen Ortsende von Eching in ein Weihnachtswunderland voller Überraschungen. Viel Prominenz Unterstützt von Sport- und TV-Prominenz wollten die Strobls möglichst viel Weihnachtsfreude weitergeben. Das ist ihnen gelungen. Gemeinsam mit der Blaskapelle Eching, der Freiwilligen Feuerwehr, dem Frauenbund und anderen Ortsvereinen bauten sie ein kleines Dorf voller Budenzauber auf mit Feinem zum Essen und Trinken, mit Lichterglanz und Musik. Im Zentrum eine Profibühne, gesponsert und installiert von einer Dettenschwanger Firma, Mr. Glücksrad, Frederic Meisner von SAT1, drehte höchstpersönlich das hölzerne Rad, das reichlich Überraschungen bescherte. Über 600 verlockende Preise wechselten den Besitzer, darunter ein Cabrio-Wochenende, ein Ammersee-Rundflug und Eintrittskarten zu begehrten Fußballspielen beim FC Bayern, bei 1860 München und dem FC Augsburg. Weil die Strobls seit Jahrzehnten der lokalen Sportlerförderung eng verbunden sind und ihr Wirtshaus stets gesellschaftlicher Mittelpunkt von Europa- und Weltmeistern sowie Olympia-Siegern aus der Ammersee-Region war, förderten auch heuer erfolgreiche Sportler die Benefiz-Weihnacht. Unter anderem freuten sich die Weihnachtsmarktbesucher über die Begegnung mit dem Honda-Shootingstar Marcel Schrötter aus Pflugdorf und mit Olympia-Schützin Silva Sperber-Seiderer aus Penzing. Echings Bürgermeister Siegfried Luge betonte freudig, wie stolz er auf die einsatzfreudigen Mitbürger aus seiner Gemeinde ist, BR-Wetterfee Kathrin Rohrmoser schenkte Glühwein aus, TOP FM-Moderator Carsten Michel führte durch die winterlich-kalte Erlebnisnacht. Ein Ort der Kraft Der Erlös in Höhe von rund 10000 Euro fließt zu hundert Prozent in die Kasse des Kinderhospiz St. Nikolaus in Grönenbach. Das Kinderhospiz ist eine Anlauf- und Erholungsstätte für Familien mit unheilbar und lebensbegrenzt erkrankten Kindern. Die Betreuung ihrer erkrankten Kinder bringt die Eltern oft an die Grenzen ihrer physischen und psychischen Belastbarkeit, weil sie Tag und Nacht für ihre Kleinen im Einsatz sind. Viele dieser Krankheitsbilder erstrecken sich über einen langen Zeitraum und zwingen die Kinder lange ans Krankenbett. Um betroffenen Familien ein zweites Zuhause und einen Ort zum Kraft tanken zu geben, wurde 2007 das Kinderhospiz St. Nikolaus eröffnet. Seit Jahren schon wird es durch Aktionen der Familie Strobl sowohl in Dettenschwang als auch in Eching unterstützt.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Tiefe Einblicke ins Landsberger Klosterleben
Tiefe Einblicke ins Landsberger Klosterleben
Passanten retten zwei Frauen aus brennendem Unfallauto
Passanten retten zwei Frauen aus brennendem Unfallauto
Kaltenbergs "letzter Ritter"
Kaltenbergs "letzter Ritter"

Kommentare