Stolze Stelzer auf Landsbergs Pflaster

Hoch hergegangen ist es am Sonntagnachmittag in der Landsberger Altstadt. Darsteller der Theatergruppe „Die Stelzer“ stellten ihre Kunst bei einer bunten Parade zur Schau. Begeistert spendeten zahlreiche Innenstadtbesucher Applaus und die Fotokameras blitzten. Auf bis zu 1,60 Meter hohen Hölzern waren die Schauspieler unterwegs, die mit diesem Auftritt ihre Osterproben in Landsberg abschließen, denn die Spielzeit 2009 beginnt in Kürze.

Aus drei Richtungen kamen die Stelzer in aufwendiger Kostümierung herangeschritten, um schließlich den Hauptplatz in eine theatrale Bühne zu verwandeln. Posiert wurde da, sich untereinander geneckt und auch mit dem Publikum und vorbeifahrenden Autos Schabernack getrieben. Die Alte Bergstraße stolzierten barbusige Rheintöchter herunter. Ihren Höhenvorteil nutzten andere vogelähnliche Stelzenläufer dort aus – der mit den längsten Beinen sah sich durch ein geöffnetes Fenster einfach in einer Wohnung um und erbeutete eine Jacke. Vom Hauptplatz aus promenierten die Schauspieler zum Lech und zur Katharinenbrücke. Nach der einstündigen Parade durch enge Gassen und über huckeliges Kopfsteinpflaster erfrischten sich die Stelzenläufer mit einem Eis. In den Osterferien hatten sie in der Turnhalle des Ignaz-Kögler-Gymnasiums für die bevorstehende Theatersaison trainiert. Mit der Premiere wollten sie neugierig machen, auf ihr Repertoire, das in diesem Jahr bei kleinen Inszenierungen gezeigt wird. 2010 geht das 25-köpfige Ensemble auf Deutschlandtournee mit ihrem Schauspiel „Die Götter lachen laut“.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Umzug startet mit Schreck
Umzug startet mit Schreck
Geister steigen aus dem See
Geister steigen aus dem See
Tempo 30 in der Münchener Straße
Tempo 30 in der Münchener Straße

Kommentare