Straighter Beat auf der Wiese – Freitanz: Electronic-Music mitten im Sommer, mitten in der Stadt, unter freiem Himmel

Mitten im Sommer, mitten in der Stadt, unter freiem Himmel. Die Lechstadt bekommt endlich ihr erstes Electronic Music Festival: Freitanz. Am Samstag, 22. August, wollen ambitionierte Newcomer, regionale DJs und Live Acts, nationale und internationale Top Acts der elek­tro­­nischen Musik-Szene den zwischen Jugend- und Sportzentrum gelegenen Schlüsselanger zum Beben bringen. „Von 12 bis 23 Uhr schlägt das Herz Landsbergs im Rhythmus des straighten Beat“, verspricht Freitanz-Promoter Patrick Metzger.

„Es gibt doch nichts Schöneres als mit Freunden und Gleichgesinnten mitten im Sommer eine gute Party mit elektronischer Musik unter freiem Himmel zu feiern“, findet Metzger, „doch leider war hierzu das Angebot in der Umgebung bis dato sehr begrenzt.“ Veranstaltungen mit ähnlichen Ansätzen haben in der Vergangenheit gezeigt, mit welcher Dankbarkeit das Publikum reagiert. „Freitanz“ heißt das erste Electronic Music Festival in Landsberg, das Stefan Gebhardt und Robert Weißflog mit ihrer gleichnamigen GbR auf solide Beine gestellt haben. Mehr dazu und zur Veranstaltung unter www.freitanz-festival.de. Die beiden örtlichen Veranstalter sind mit dem städtischen Schlüs­sel­anger als Veranstaltungsgelände rundum zufrieden. Die zentral in der Stadt gelegene und rund 5000 Quadratmeter große Wiese ist nur wenige Gehminuten vom Hauptplatz und dem Bahnhof entfernt. Mit dem Auto anreisenden Besuchern biete sich durch die unmittelbare Nachbarschaft zum Sport­zentrum eine Vielzahl an kosten­freien Parkplätzen. Tolle Mischung Gleich im ersten Jahr sei es laut Patrick Metzger gelungen ein hochkarätiges und breit gefächertes Line Up aufzustellen. „Es ist eine Mischung aus Newcomer-DJs und re­- gionalen Größen bis hin zu nationalen- beziehungsweise internationalen Top-Acts, ein facettenreiches Programm, das bestimmt viele Anhänger der elektronischen Musik an diesem Tag nach Landsberg strömen lässt.“ Der erste Teil des Freitanz-Festivals ist dem lokalen Nachwuchs gewidmet: Von 12 bis 14 Uhr stellen sich in einem sogenannten „Rookie Contest“ eher unbekannte DJs und Live Acts dem Publikum und haben die Chance, sich und ihre Musik zu präsentieren. Den Teilnehmern winken Sachpreise sowie die Chance, auf zukünftige Bookings durch das Freitanz-Team. Ab 14 Uhr gehört dann die Bühne auf dem Schlüsselanger den regionalen Newcomer-DJs, bevor dann ab dem späten Nachmittag die regional bekannteren und erfahrenen DJs und Live Acts das Publikum auf die Hauptacts am Abend vorbereitet. Um 23 Uhr endet das Freiluft-Festival, doch noch nicht die Party, denn zwei Headliner des Festivals, Max Cavalerra (Karmarouge/Broque) und Thomas Schumacher (Get Physical Music/Berlin) werden im Anschluss die Abschlussparty im Ex-Nachtcafe „Schön&Wild Club“ in Kaufering bespielen. Metzger dazu: „Dank der Kooperation mit der Deutschen Bahn berechtigt das Eintrittsband von 22 bis 24 Uhr zur einmaligen Fahrt in dem Regionalzug von der Haltestelle Landsberg/ Schule bis Kaufering.“ Karten für das Freitanz-Festival gibt es im Vorverkauf natürlich beim KREISBOTEN am Rossmarkt 195 in Landsberg.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Rational AG ist weiter auf Wachstumskurs
Rational AG ist weiter auf Wachstumskurs
Toll: Das erste Azubi+ ist da!
Toll: Das erste Azubi+ ist da!
Söder: "Nazi-Vorwürfe sind eine Sauerei"
Söder: "Nazi-Vorwürfe sind eine Sauerei"

Kommentare