"Zwei freie Wochenenden im Monat"

Ärztestreik – auch am Klinikum Landsberg wird morgen gestreikt

+
Klinikum Landsberg: Morgen wird wieder gestreikt.

Landsberg – Auch morgen wird man am Klinikum Landsberg weniger Menschen als sonst finden: Der Marburger Bund Bayern hat alle angestellten Ärztinnen und Ärzte der kommunalen Krankenhäuser erneut zu einem bayernweiten Warnstreik aufgerufen.

Auch einige Ärzte des Klinikums Landsberg haben angekündigt, heute streiken zu wollen. Es geht nach wie vor um den Tarifkonflikt zwischen den kommunalen Arbeitgeberverbänden (VKA) und dem Marburger Bund. Dazu gab es bereits am 10. April einen Ärztestreik (der KREISBOTE berichtete). Bis heute konnten sich die beiden Parteien allerdings nicht auf eine Anpassung des Tarifvertrags einigen.

Die Notfallversorgung ist aber auch dieses Mal zu jeder Zeit gewährleistet, betont Klinikum-Vorstand Marco Woedl. Der ärztliche Direktor Dr. Hubert Meyrl erklärt, dass mindestens zwei Operationssäle an diesem Tag trotz des Streiks in Betrieb sein werden.

Alle, die heute einen Termin im Klinikum gehabt hätten, wurden bereits benachrichtigt, informiert Dr. Peter Schneiderat, einer der Streiksprecher des Klinikums. Eventuell gebe es längere Wartezeiten in der Notaufnahme.

Die streikenden Ärztinnen und Ärzte fordern zwei freie Wochenenden pro Monat, eine optimierte Dienstplanung und eine bessere Zeiterfassung.

Auch interessant

Meistgelesen

Die Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Die Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Hans und der Riesenbovist aus dem Lechrain
Hans und der Riesenbovist aus dem Lechrain
Neues Zuhause gesucht: Helfen Sie diesen liebenswerten Vierbeinern!
Neues Zuhause gesucht: Helfen Sie diesen liebenswerten Vierbeinern!
Reichlinger Dirigent Lars Scharding und die 25-Kilo-Wette
Reichlinger Dirigent Lars Scharding und die 25-Kilo-Wette

Kommentare