Ideen der Studenten

Wirbel bei "Baden am Fluss"

+
Gerade Linien und Wohnbebauung auf dem Areal des Inselbades: Das kam bei den ersten Besuchern der Ausstellung „Baden im Fluss“gar nicht gut an.

Landsberg – „Baden am Fluss“ heißt die neue Ausstellung im Landsberger Rathaus mit Entwürfen von Architektur-Studenten rund um das Inselbad. Bei der Eröffnung am Montag gab es gleich mächtig Wirbel.

Das Thema „Inselbad“ ist bekanntlich sensibel und so war die Aufregung fast vorherzusehen. Während Oberbürgermeister Mathias Neuner (CSU) durchaus wohlwollende Worte für die Modelle und Pläne fand („Anregungen sind ja immer gut, auch wenn wohl nichts von dem so gebaut wird“), weckte die Ausstellung bei einigen Bürgern offensichtlich große Sorgen um das Bad in seiner bisherigen Form.

Tatsächlich fällt auf, dass die Studierenden der TU München insgesamt in ihren Ideen wenig auf die Besonderheiten des Bades eingehen. Der Lechstrand und der Fluss selbst spielen in den meisten Modellen praktisch keine Rolle, in einigen Fällen wird auch der Bach in den Hintergrund gedrängt.

In vielen Entwürfen ist ein langgestreckter Zentralbau vorgesehen, die bisherige Vielfalt an Schwimmbecken wird zugunsten einer eher strengen, formalen und reduzierten Lösung aufgegeben. Während das den anwesenden Bürgern schon nicht gefiel, gab es endgültig lautstark Ärger bei Gedankenspielen, einen Teil des Schwimmbad-Areals mit Wohnungen zu überbauen.

Der Oberbürgermeister selbst nahm die Aufregung mit Humor. „Da hat sich jetzt halt ein Student aus München etwas gedacht, was man in Landsberg nicht denken darf.“ Er selbst stellt das Bad nicht infrage, „es hat einen ideellen Wert für Landsberg, der gar nicht hoch genug einzuschätzen ist.“ Neuner machte sich dann nach der Ausstellungseröffnung am Feierabend auf den Weg ins Inselbad. Zum Baden, nicht zum Planen, wohlgemerkt.

Die Ausstellung im Rathausfoyer ist noch bis 7. September zu sehen (ausführlicher Bericht folgt).

Christoph Kruse

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Töpfermarkt am Limit
Töpfermarkt am Limit
Deko und Kunstobjekte aus aller Welt
Deko und Kunstobjekte aus aller Welt
Polizei bremst führerloses Auto auf der B17 bei Denklingen aus
Polizei bremst führerloses Auto auf der B17 bei Denklingen aus

Kommentare