Fahndung intensiviert

Suche per Video nach Landsberger Exhibitionist

Exhibitionist auf Video in Landsberg
+
Nach diesem Mann fahndet die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck. er hat in den vergangenen Wochen immer wieder Frauen belästigt.

Landsberg - Die Suche nach dem Exhibitionisten geht weiter: Wie bereits berichtet, trat in den vergangenen Wochen ein bislang unbekannter Mann im Stadt- und Landkreis Landsberg immer wieder Frauen in schamverletzender Weise gegenüber. Jetzt hat die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck zwei Videos online eingestellt.

Bei seinen Besuchen lenkte der Unbekannte gezielt durch das aktive Betreten von Grundstücken verschiedener Wohnanwesen seiner Opfer, durch Klopfen an Fenster und Terrassentüren die Aufmerksamkeit auf sich. Der gesuchte Tatverdächtige könne laut Polizeipräsidium Oberbayern Nord wie folgt beschrieben werden:

  • Männlich
  • 16 bis 25 Jahre alt
  • Ca. 170 bis 180 cm groß
  • Schlanke, sportliche Figur
  • hellhäutig
  • Zudem trug er immer einen Mund-Nasen-Schutz und eine Kopfbedeckung.

Ergänzend zur Täterbeschreibung veröffentlicht die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck nun einen Link, der zu zwei Videoausschnitten einer Überwachungskamera führt, auf dem der Tatverdächtige beim Betreten eines Opferanwesens aufgezeichnet wurde. Zu sehen sind die Videos hier: Videos zur Fahndung 

Sachdienliche Hinweise, die zur Identifizierung des abgebildeten Mannes führen könnten, werden unter der Telefonnummer 08141-612-0 erbeten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hans Pfister aus Egling: Ein Faible für die Zeit
Hans Pfister aus Egling: Ein Faible für die Zeit
Landkreis Landsberg: Inzidenz bleibt zwischen 50 und 80
Landkreis Landsberg: Inzidenz bleibt zwischen 50 und 80
Chorleiterin mit Leidenschaft: Andrea Finsterwalder aus Denklingen
Chorleiterin mit Leidenschaft: Andrea Finsterwalder aus Denklingen
Landkreis Landsberg: Wenn Künstler arbeitslos werden
Landkreis Landsberg: Wenn Künstler arbeitslos werden

Kommentare