Supermarkt "aufgehübscht"

+
Erst zum Weihnachtsgeschäft 2016 wird der neue REWE-Vollsortimenter an der Dießener Straße in Utting aufmachen.

Utting – Ende November 2014 hat Tengelmann seine Filiale an der Dießener Straße für immer dichtgemacht. Seitdem steht das imposante aber leider unattraktive Gebäude ungenutzt leer. Bürgermeister Josef Lutzenber- ger spricht von einer „städtebaulichen Katastrophe“.

Jetzt aber stehen umfangreiche Schönheitsreparaturen und Umbauarbeiten an: Zum Weihnachtsgeschäft 2016 wird hier Deutschlands zweitgrößte Handelskette REWE einen hochmodernen Supermarkt mit Voll- sortiment eröffnen. Die Uttinger freuen sich, denn bislang sind sie mit nur einem Supermarkt und einem kleinen Bio-Markt einkaufstechnisch nicht gerade verwöhnt. Zum Vergleich: Dießen bietet mit Edeka, Norma, Penny und Netto wesentlich bessere Einkaufsmöglichkeiten. 

Um das Vorhaben nunmehr zügig voranzutreiben, traf sich der Uttinger Gemeinderat extra zu einer „Feriensitzung“ im Katholischen Pfarrheim. Einstimmig billigten das Gremium dort den Entwurf des Bebauungsplans, der jetzt im sogenannten „Beschleunigten Verfahren“ in die öffentliche Auslegung gehen kann. 

Bürgermeister Josef Lutzenberger erläuterte den Sachverhalt, ausführlich ergänzt von Christian Schaser vom Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum München und vom ausführenden Architekten Edgar Bürger. Der neue REWE-Markt am südlichen Ortsausgang wird demnach eine Ver- kaufsfläche von rund 1100 Quadratmeter haben. Dazu kommt ein im Süden angeschlossener Backshop mit Café in einer Größe von rund 100 Quadratmetern. Der Eingangsbereich wird künftig ebenfalls vom Süden her sein. 

Die Fassade des Marktes wird in den Farben von REWE mit grauen Platten und viel Begrünung ordentlich „aufgehübscht“. Die motorisierten Kunden können sich auf „50 extrabreite Parkplätze“ freuen. Für die Supermarkt-Mitarbeiter sowie für die Mieter des bestehenden angrenzenden Wohn-hauses sind Parkplätze unter dem Parkdeck geplant. Verbessert wird auch die Ein- und Ausfahrtssituation von der Staatsstraße aus, ebenso wie die Anlieferung durch Lastwagen mit einer eigenen Zufahrt. Aus Lärmschutzgründen darf hier nur von 6 bis 22 Uhr angeliefert werden. Es dauert also noch gut ein Jahr, bis das REWE-Logo am südlichen Ortseingang der Ammerseegemeinde Utting leuchtet und den Einwohnern eine alternative Einkaufsmöglichkeit bietet.

Dieter Roettig

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Lisa will Bierkönigin sein
Lisa will Bierkönigin sein
"Coole Gedanken" für Gut Mittelstetten
"Coole Gedanken" für Gut Mittelstetten
Rational AG ist weiter auf Wachstumskurs
Rational AG ist weiter auf Wachstumskurs

Kommentare