Mit der Taschenlampe in die Keller beim Tag des offenen Denkmals

Alte Gasthäuser, urige Bier- oder Weinkeller – viele historische Stätten haben auch viel mit Genuss zu tun. Der Tag des offenen Denkmals am kommenden Sonntag macht diese als „historische Orte des Genusses“ zum großen Thema. Als historische Bauten entsprechen die Orte einem breiten Spektrum unserer Denkmallandschaft, erklärt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz. Auch im Landkreis ist das so, entsprechend Vielfältiges gibt es zu erkunden: zum Beispiel das Künstlerhaus Gasteiger in Utting-Holzhausen und die Burg und Schlossruine Haltenberg in Scheuring. In Landsberg warten Gaststätten und Bierkeller der Landsberger Brauereien auf Denkma

lbesucher. Für die Erkundung dunkler Keller, sollten diese am besten eine Taschenlampe mitbringen. Zentral eröffnet wird der Tag des offenen Denkmals um 13.30 Uhr in Leeder durch Landrat Walter Eichner. Halb-stündlich sind Führungen durch Altbürgermeister Franz X. Haibl und Dr. Michaela Haibl geplant. Treffpunkt dafür ist das Gasthaus „Zum Luitpold“ (Foto). In der Pfarrkirche Mariae Verkündigung treten bei einem Kirchenkonzert um 18 Uhr das Peitinger Streicherensemble, die Leederer Saitenmusik und die Holz- und Blechbläser der Blaskapelle Markt Leeder auf. Dießen öffnet am denkmalwürdigen Sonntag zwei Bier- und Weinkeller (Sammelkeller und Gattinger Keller) und den Keller des früheren Gemeindebades in der Herrenstraße mit einer „Bader-Ausstellung“. Mitglieder der Ammersee-Heimatforscher informieren dort von 14 Uhr bis 17 Uhr. Beim Stephansweg bei der Gedenktafel geht es los. Genießen auf vielerlei Art lässt sich auch der Schackypark – mit einer Werkstatt zur Steinrestaurierung am Froschbrunnen, Parkführungen von 11 Uhr bis 17 Uhr, einem Live-Konzert mit Willi Fischer, Dieter Romperl und Georg Wiedman um 16 Uhr am Monopteros sowie Kaffee und Kuchen am Entenhaus. In Scheuring hat die Burg und Schlossruine Haltenberg ab 11 Uhr geöffnet. Dr. Anton Huber führt Interessierte von 12 bis 17 Uhr durchs historische Gemäuer. Die vom Künstlerehepaar Mathias und Anna Sophie Gasteiger zwischen 1905 und 1913 erbaute Villa ist Utting-Holzhausens Ort des Genusses. Das Haus gelangte 1984 in den Besitz des Freistaates Bayern. 1994 wurde es als Museum mit Landschaftspark eröffnet. In der Villa sind Werke des Bildhauers Matthias Gasteiger und der Malerin Anna Sophia Gasteiger ausgestellt. Zwischen 13 und 17 Uhr können sich Besucher dort sachkundig begleiten lassen. Musik wird dort ebenfalls geboten – um 14, 15 und 16 Uhr. Im Landschaftspark will die mobile Umweltschule den Besuchern mit Keschern und Mikroskopen den Lebensraum in den Gewässern am Gasteiger Haus näher bringen. Dießen am Ammersee – Schackypark Auftakt am Schloßberg Über vier Landsberger Genießerstätten aus früherer Zeit, zum Beispiel den Schloßbergkeller mit zwei ehemaligen großen Bierkellern führt der Stadtheimatpfleger Dr. Werner Fees-Buchecker. Dort ist um 14 Uhr zudem die Auftaktveranstaltung des Denkmaltages mit Oberbürgermeister Ingo Lehmann und dem Stadtbauamt Landsberg. Daran Interessierte treffen sich am Schloßberg 473b. Außerdem steht der Bierkeller unter dem heutigen Heilig-Geist-Spital als früherer Keller der Malteserbrauerei offen. Hier erklärt Stadtheimatpflegerin Elke Kiefer über die Vergangenheit. Treffpunkt ist am Haupteingang des Heilig-Geist- Spitals. Durch die Räume des Gasthauses zum Mohren – das Treppenhaus und den 2. Stock – führt Sigrid Knollmüller, Kulturreferentin und 3. Bürgermeisterin. Die Geschichte der Waitzinger Brauerei mit Bierkeller ist Thema einer Besichtigung, die vor dem Biergarten des „Waitzinger Bräustüberls“ startet. Die Führungen in den vier Objekten beginnen jede halbe Stunde – um 14.30, 15, 15.30 und 16 Uhr. Neben einer Taschenlampe wird den Besuchern festes Schuhwerk empfohlen.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Die Sparkasse Landsberg-Dießen reduziert
Die Sparkasse Landsberg-Dießen reduziert
Lisa will Bierkönigin sein
Lisa will Bierkönigin sein
Toll: Das erste Azubi+ ist da!
Toll: Das erste Azubi+ ist da!

Kommentare