Neues Buch

Für bessere Bilder und Filme

+
Auch Lauffs Buch zum perfekten Schreiben, Reden, Moderieren und Präsentieren (rechts) ist in zweiter Auflage neu erschienen.

Landsberg – KREISBOTE-Autor Werner Lauff hat ein neues Buch veröffentlicht. Es erklärt einprägsam, wie man in Unternehmen und Behörden bessere Fotos und Videos für Presse und soziale Medien erstellt. Denn: „Die Nutzer erwarten über Texte hinaus immer öfter Bilder und Filme. Und die dürfen nicht so herkömmlich, langweilig und ideenlos sein, wie das oft der Fall ist“.

Handwerk, Gewerbe, Industrie, Kommunen, Schulen und Ämter würden den heutigen Anforderungen meist nicht mehr gerecht, heißt es in dem 160 Seiten starken Taschenbuch mit dem Titel „Fotos und Videos professionell erstellen“, das für 9,95 Euro erhältlich ist (Verlag Books on Demand, ISBN 978-3-7494-0895-5). „Das tausendste Gruppenfoto, das hundertste Frontalvideo, daran haben sich die Menschen sattgesehen“, sagt Lauff. Dabei sei es relativ einfach, mit besserer Bildge­staltung, bewusster Nachbearbeitung und einigen Metho­den aus dem Bereich des Dokumentarfilms spannende Ergebnisse zu produzieren.

Adressaten sind Pressesprecher aus Wirtschaft und Verwaltung, aber auch die Leiter von Institutionen und die Vorstände von Vereinen. Das Buch geht dabei von einfachen Voraussetzungen aus: „Es gibt kein Geld für teures Equipment, die Software sollte kostenlos sein und diejenigen, die die Fotos und Videos machen, sind allein unterwegs.“ Das im Buch vermittelte Knowhow reiche aus, um 95 Prozent aller Ereignisse in Betrieben, Behörden, Organisationen und Vereinen abzu­decken. „Und es gibt eine Menge zu berichten und zu erzählen“.

Das Buch enthält Geleitworte von „Tatort“-Regisseur Tom Bohn und BR-Filmemacher Rudolf Gilk. Beide unterstützen Lauffs Appell. „Leser, Hörer und Zuschauer sehen, klicken oder zappen schnell weg, wenn das, was ihnen präsentiert wird, nur Durchschnitt ist oder, wie man in der Branche sagt, nur more of the same“, schreibt Bohn. „Früher brauchte man für gute Bilder eine teure Ausrüstung. Das ist heute anders. Es kommt aber darauf an, die Technik so zu beherrschen und so kreativ einzusetzen, dass die Ergebnisse aus der Vielzahl von Angeboten hervorstechen“, so Gilk. 

bjb

Auch interessant

Meistgelesen

Unbekannte sprengen Zigarettenautomat in Reichling
Unbekannte sprengen Zigarettenautomat in Reichling
Jugendliche Graffiti-Sprüher identifiziert
Jugendliche Graffiti-Sprüher identifiziert
Kreistagsliste der Bayernpartei mit 25-jährigem Landratskandidat
Kreistagsliste der Bayernpartei mit 25-jährigem Landratskandidat
Kommunalwahl 2020: SPD verzichtet auf Landrats-Kandidat
Kommunalwahl 2020: SPD verzichtet auf Landrats-Kandidat

Kommentare