1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Landsberg

Mitten in Landsberg: Rennradfahrer stirbt nach Unfall

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Toni Schwaiger

Kommentare

Rennradler tödlich verunglückt - Landsberg
An der Einmündung der Dominikus-Zimmermann- in die Katharinenstraße kam es gestern zu dem tödlichen Verkehrsunfall. © Müller-Hahl

Landsberg – Wieder einmal die Geschwindkeit eines Rennradlers unterschätzt oder ihn einfach übersehen? Ein Gutachten soll Aufschluss bringen, was genau Ursache für den tödlichen Unfall am Dienstagnachmittag in der Katharinenstraße war. Ein 28-jähriger Radler kam dabei ums Leben.

Nach Angaben der Polizei bog eine Landsbergerin (58) mit ihrem Auto von der Domini­kus-Zimmermann-Straße in die vorfahrtberechtigte Katharinenstraße ein und „übersah“ dabei den Radfahrer aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck. Dieser war mit seinem Rennrad stadteinwärts unterwegs und prallte mit voller Wucht in das Auto der Unfallverursacherin. Einen Helm trug er laut Polizei nicht.

Der Radsportler sei zunächst durch die Luft geschleudert worden und habe sich dann beim Aufprall auf den Asphalt schwere Verletzungen zugezogen. Ein Rettungshubschrauber, der direkt am Unfallort auf der Katha­rinenstraße gelandet war, flog den Schwerverletzten in eine Unfallklinik. Dort starb er heute in den frühen Morgenstunden.

Zur abschließenden Klärung des Unfallherganges zog die Polizei einen Gutachter hinzu. Das und auch die Unfallaufnahme zogen sich hin, weshalb die vielbefahrene Straße fast drei Stunden gesperrt war.

Die 58-Jährige erlitt laut Poli­zei leichte Verletzungen. Der Sachschaden: rund 5.000 Euro.

Auch interessant

Kommentare