Trotz Reanimation noch vor Ort

Tödlicher Verkehrsunfall in Landsberg

+
Trotz Reanimation vor Ort starb ein 75-Jähriger Landsberger nach einem Unfall noch am selben Tag.

Landsberg – Trotz Reanimation noch vor Ort: Der 75-Jährige Landsberger, der am Samstagnachmittag bei einem Zebrastreifen in Landsberg angefahren wurde, erlag noch am selben Tag seinen schweren Kopfverletzungen.

Als ein 47-Jähriger am Samstagnachmittag den Zebrastreifen in der Carl-Friedrich-Benz-Straße erreichte, betrat ein 75-jähriger Landsberger die Fahrbahn, ohne auf den Verkehr zu achten. Der Fahrer versuchte zu bremsen und auszuweichen, erfasste dennoch den Fußgänger, der über die Motorhaube geschleudert wurde und mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe prallte.

Zeugen vor Ort starteten sofort mit der Reanimation, bevor das Unfallopfer in die Unfallklinik Murnau geflogen wurde. Dort erlag der Landsberger seinen schweren Kopfverletzungen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Endlich: Die Lechrain-Zündler sind gefasst!
Endlich: Die Lechrain-Zündler sind gefasst!
"Kunst hält Wache": Landsberger Kunstprojekt zum Thema Frieden
"Kunst hält Wache": Landsberger Kunstprojekt zum Thema Frieden
Verdreckt und abgemagert:  Landsberger Veterinäramt rettet 44 Kühe
Verdreckt und abgemagert:  Landsberger Veterinäramt rettet 44 Kühe
landsberger bühne landet mit „Pension Schöller“ Volltreffer
landsberger bühne landet mit „Pension Schöller“ Volltreffer

Kommentare