Landsbergs Töpfermeile

Trotz Regen und Virus: der Süddeutsche Töpfermarkt

Töpfermarkt Landsberg 2021
+
Nicht so gedrängt wie sonst, aber unter den gegebenen Umständen nicht schlecht besucht: der Süddeutsche Töpfermarkt an der Saint-Laurent-Du-Var-Promenade trotzte dem Wetter und Corona.
  • Susanne Greiner
    VonSusanne Greiner
    schließen

Landsberg – Wo sich normalerweise die Menschenmassen nur so drängen, konnte der Töpferinteressierte am Wochenende mit viel Beinfreiheit lustvoll wandeln. Statt der normalerweise rund 60 Stände gab es beim 44. Süddeutschen Töpfermarkt dieses Jahr nur 35 Stände – wegen der Coronapandemie und auch der daraus resultierenden äußerst kurzfristigen Anmeldephase.

Denn erst rund eine Woche vorher beschloss die Stadt Landsberg, dass der Töpfermarkt am westlichen Lechufer stattfinden kann – natürlich mit Enschränkungen: Maximal 450 Personen durften sich auf dem eingezäunten Gelände aufhalten, allerdings auch nur mit FFP2-Maske. Damit die gezählt werden konnten, und laut einer Mitarbeiterin des Raum- und Veranstaltungsmanagements der Stadt auch, um den etwas höheren Aufwand für die zwei kontrollierenden Security-Personen zu begleichen, musste ein Obolus von einem Euro entrichtet werden. Dafür gab‘s einen Plastikchip – natürlich immer frisch desinfiziert. Essen und Trinken bot die Freiwillige Feuerwehr an – allerdings nur außerhalb des Marktgeländes.

Dennoch, schon am Samstagmorgen kurz nach Öffnung – und dem Ende des Platzregens pünktlich um zehn Uhr – waren die Wege mit Besuchern gut gefüllt. Zwar kamen am Sonntag etwas weniger, aber die Händler waren dennoch einigermaßen zufrieden. „Besser als nichts“, urteilte einer Töpfer.

Die Planung sei aufwendiger gewesen als sonst, berichten die Verantwortlichen. Schon allein die Beschaffung der Bauzäune hätte Probleme gemacht – die seien gerade hochbegehrt. Dafür habe man heuer keine Stände auswählen müssen: Wegen der kurzen Anmeldefrist hätten sich nur die 35 Händler beworben. Wegen der Unsicherheit in der Planung waren dieses Jahr auch keine Stände aus Frankreich oder Italien zu sehen. Dafür Autokennzeichen aus der ganzen Republik.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Inselbad-Gebäude muss weg
Landsberg
Das Inselbad-Gebäude muss weg
Das Inselbad-Gebäude muss weg
Kaufering: Turbokreisel-Planungen mit Unterführung sind abgehakt
Landsberg
Kaufering: Turbokreisel-Planungen mit Unterführung sind abgehakt
Kaufering: Turbokreisel-Planungen mit Unterführung sind abgehakt
Dießen: Vermisster tot aufgefunden
Landsberg
Dießen: Vermisster tot aufgefunden
Dießen: Vermisster tot aufgefunden
Dießens Rundum-Sorglos-Anlage
Landsberg
Dießens Rundum-Sorglos-Anlage
Dießens Rundum-Sorglos-Anlage

Kommentare