Ärger am Lechufer

Unbekannter sabotiert den Rattenfänger von Landsberg

+
Der Sabotageakt ist ihnen einerlei: Die Lech-Ratten freuen sich über kiloweise Körnerfutter unter der Karolinenbrücke in Landsberg.

Landsberg – Ob nun falsch verstandene Tierliebe oder Sabotageakt gegen den Schädlingsbekämpfer: Eine bislang unbekannte Person hat am Wochenende unter der Karolinenbrücke mehrere Kilo Körnerfutter ausgebracht. Die Ratten und das Federvieh freut‘s, die Stadt weniger: Das sei eine Ordnungswidrigkeit und möge doch zur Anzeige gebracht werden.

Richtig wütend macht die Verantwortlichen der Stadt, dass trotz des geltenden und auch auf Hinweistafeln kommunizierten Fütterungsverbotes Enten, Schwäne und Tauben förmlich gemästet werden. Das sei für die Tiere selbst problematisch, da sie viele Lebensmittel nicht vertragen und ihr natürlicher Trieb, eigenständig Futter zu suchen, unterdrückt werde, gibt Stadtsprecher Andreas Létang zu bedenken. Und was das Federvieh nicht mehr zu vertilgen vermag, das holen sich dann die Ratten. Das sei nicht nur eine willkommene Einladung für die Nager, sondern auch eine gute Grundlage, sich anzusiedeln und zu vermehren. Ist die Population zu groß, muss, wie jüngst geschehen, der Rattenfänger von Landsberg ran.

Doch Steffen Werners Bemühungen verlaufen buchstäblich im Lechsand, wenn jemand im Problembereich Fußgängerunterführung Karolinen­brücke gleich kiloweise Körnerfutter ausbringt. „Ob das für die Tauben oder Enten gedacht war, oder gezielt Ratten anziehen sollte, wissen wir nicht“, räumt Létang ein. Von „Sabotage“ gar ist in seiner Presseerklärung die Rede. Immerhin hätten die Ratten das üppige Nahrungsangebot sehr schnell entdeckt und seien kurze Zeit später beim Fressen beobachtet worden.

Wer mehrere Kilogramm Körnerfutter ausbringt, der begeht eine Ordnungswidrigkeit. Und das kostet – egal, ob es ein Tierfreund oder Saboteur war. Das Ordnungsamt bittet um Hinweise unter Telefon 08191/128154 oder E-Mail ordnungsamt@landsberg.de.
Toni Schwaiger

Auch interessant

Meistgelesen

Die Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Die Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Über 100 Pferde beim Uttinger Leonhardi-Ritt gesegnet
Über 100 Pferde beim Uttinger Leonhardi-Ritt gesegnet
Lechmauersanierung Landsberg läuft!
Lechmauersanierung Landsberg läuft!
Eine 250.000-Euro-Spende fürs Stadtmuseum Landsberg
Eine 250.000-Euro-Spende fürs Stadtmuseum Landsberg

Kommentare