Vorsicht, Falle!

Falscher Polizist am Telefon

+
Vor allem auf ältere Menschen haben es die "falschen Polizisten" am Telefon abgesehen.

Landsberg/Landkreis – Vor falschen Polizisten, die auf subtile Art versuchen, ihre Opfer zur Übergabe von Bargeld oder Wertgegenständen zu bewegen, warnt die Landsberger Polizei aus aktuellem Anlass: Am Freitagvormittag meldeten sich zahlreiche Bürger aus Landsberg und Umgebung, dass sie von angeblichen Polizeibeamten zu einem Einbruch in ihrer Nachbarschaft befragt wurden.

Im Zuge dieser Befragungen versuchen die Anrufer an die Ausweis- und Bankdaten der Opfer zu gelangen, erläutert Landsbergs Polizeisprecher Markus Siebert. In vielen, der aktuellen Fällen sei am Display der Telefone eine Rufnummer mit Münchener Vorwahl angezeigt worden. Die Telefonate verlaufen stets nach dem gleichen Muster: Bemerkt der Anrufer, dass sein potenzielles Opfer nicht auf seine Gesprächsführung eingeht, legt er sofort aufgelegt. Das Gute daran: Bislang ist im Bereich der Landsberger Polizei noch kein vollendetes Betrugsdelikt dieser Art bekannt.

Das rät die Polizei:

• Seien Sie grundsätzlich misstrauisch bei derartigen Anrufen!

• Die Täter nutzen häufig einen technischen Trick, durch den die Notrufnummer 110 im Display angezeigt wird. Beachten Sie: Die Polizei ruft Sie niemals unter der Notrufnummer 110 an!

• Beenden sie im Zweifelsfall das Gespräch schnellstmöglich, ohne persönliche Daten bzw. Informationen über vorhandene Wertgegenstände oder Bargeld preiszugeben!

• Gehen Sie nicht auf Forderungen zur Übergabe von Geldbeträgen oder Wertgegenständen ein!

• Rufen Sie im Zweifelsfall die Polizei unter einer dem Telefonbuch entnommenen Telefonnummer an, in eiligen Fällen auch unter der Notrufnummer 110!

• Lassen Sie grundsätzlich keine Unbekannten in Ihre Wohnung!

• Gesundes Misstrauen ist keine Unhöflichkeit: Fordern Sie von angeblichen Amtspersonen, zum Beispiel Polizisten, den Dienstausweis!

• Sprechen Sie auch mit ihren Angehörigen über das Phänomen und warnen Sie diese vor dem Vorgehen der Täter!

Toni Schwaiger

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Schlossberggarage: Landsberg macht sich lächerlich
Schlossberggarage: Landsberg macht sich lächerlich
Ein Schlag und der Ritterbock läuft
Ein Schlag und der Ritterbock läuft
Die Kraxl-Hose aus Bayern
Die Kraxl-Hose aus Bayern
Landsberger Sommermusiken vor dem allerletzten Konzert 
Landsberger Sommermusiken vor dem allerletzten Konzert 

Kommentare