Unter den Weltbesten

Beim Rock ‘n’ Roll-Word Cup in der Schüler- und Juniorenklasse, haben sich die weltbesten Tänzer auf deutscher Tanzfläche ein Stelldichein geboten. Dabei bewiesen auch Tänzer aus Landsberg und Kaufering ihr Talent gegen internationale Konkurrenz aus rund 15 Nationen. Ganz vorn, auf Platz 2, von den Rock ‘n’ Rollern der FT Jahn Landsberg, kamen Nina Sailer und Tobias Planer, und sind damit auf Platz 4 der Weltrangliste. Vom Rock ‘n’ Roll Club Kaufering ging das Paar Amelie Michalke und Markus Bauch an den Start und erreichten Platz 16. Gleich zu Anfang machten Nina Sailer und Tobi

as Planer klar, dass mit Ihnen zu rechnen ist. Souverän zog das Juniorenpaar von Vorrunde, ins Achtelfinale, Viertelfinale und Halbfinale bis in das Finale ein. Ihre beste Leistung gezeigt Dort zeigte das Landsberger Tanzpaar Nervenstärke und ihre beste Leistung der bisherigen Saison. Mit hohen Kicks, toller Ausstrahlung und guter Kondition wurden die beiden von den Wertungsrichtern mit dem zweiten Platz belohnt. Mit dieser Leistung rücken Sailer-Planer auf Platz 4 der Weltrangliste vor. Ein Ergebnis, dass das Trainerpaar Ute und Klaus Nowak und den Bundestrainer hoffen lassen, dass die beiden Landsberger Talente bei den im Herbst stattfindenden Europa-, und Weltmeisterschaften „ein Wörtchen mitreden werden“. Das Juniorenpaar der Kauferinger in Ingolstadt hieß Amelie Michalke und Markus Bauch. Die Vorzeichen für dieses erste internationale Turnier in der Juniorenklasse standen jedoch unter keinem guten Stern, da Amelie, aufgrund einer gebrochenen Zehe nicht trainieren konnte. Erst kurz vor dem World Cup war wieder Training möglich. Die beiden tanzten eine souveräne erste Runde und zogen direkt ins Achtelfinale ein. Dort zeigten sie eine ordentliche Darbietung, was mit dem Einzug ins Viertelfinale belohnt wurde. Als zweitbestes deutsches Paar erreichten sie hier den 16. Platz. In der Schülerklasse belegten die Landsberger mit Annalena Neuner mit Stefan Nowak einen 25. Platz. Die Youngsters im deutschen Team, Kerstin Gunesch und Matthias Neuner von der FT Jahn ertanzten sich in ihrem ersten internationalen Turnier über die Hoffnungsrunde und das Achtelfinale den vierzigsten Platz, von insgesamt rund achtzig Teilnehmerpaaren. World Masters der A-Klasse Gleichzeitig zum World Cup wurde das World Masters der A-Klasse, also der Königsklasse im Rock`n`Roll durchgeführt. Martina März und Florian Weigl, als Newcomer in der A-Klasse schieden hier mit einem 20. Platz aus dem Wettbewerb aus. Große Erwartungen lagen nun bei dem routinierten A-Klasse-Paar der Landsberger, Verena Rau und Andreas Heidler. Nach gutem Einstieg in die Runde war ein Fehler bei der letzten Akrobatik ausschlaggebend, dass auch für diese beiden, mit Platz 12, der Wettbewerb hier zu Ende war.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Rational-Gründer Siegfried Meister ist heute verstorben
Rational-Gründer Siegfried Meister ist heute verstorben
Töpfermarkt am Limit
Töpfermarkt am Limit
Acht Verletzte, 80.000 Euro Schaden
Acht Verletzte, 80.000 Euro Schaden

Kommentare