Utting: Erhöhtes Müllaufkommen wird zu großem Problem 

"Nehmt Euren Müll mit!"

+
Stellvertretender Bauhofleiter Diego La Rosa und ein Mitarbeiter beim Abladen des Mülls.

Utting – Die idyllische Lage am Ammersee zieht viele Gäste und Touristen ins beschauliche Utting. Das bringt aber auch Probleme mit sich. Als Touristen Hot-Spot droht die Gemeinde mehr und mehr im Müll der Gäste zu ersticken. Anlass für einen Appell des Bürgermeisters.

Als die Mitarbeiter des Bauhofes jetzt wieder mal gut 40 große Säcke voller Abfall aus den Mülleimern im Bereich der Seeanlagen und des Campingplatzes einsammelten, wandte sich Bürgermeister Florian Hoffmann an die Bevölkerung: „Ich appelliere nicht nur an die Einheimischen, mitgebrachte Kartonagen, Verpackungen und insbesondere Hausmüll in den hauseigenen Behältern zu entsorgen, sondern auch an unsere Gäste.“ Das Gemeindeoberhaupt betont, dass die gemeindlichen Mülleimer vor einem schönen und sonnigen Wochenende ohnehin schon jeden Freitag entleert würden.

In den letzten Wochen habe zudem das Wildcampen auf öffentlichen Parkplätzen erheblich zugenommen . Der Müll aus den Fahrzeugen würde jedoch oft einfach zurückgelassen. Leere Flaschen, Pizzakartons und noch vieles mehr lägen damit einfach in der Landschaft herum. Besonders ärgerlich: Auch Hausmüll und Babywindeln würden einfach in die abgelegeneren Müllbehälter geworfen – das sei allerdings sicherlich nicht den Touristen zuzuschreiben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landsberg, Starnberg und Dachau: Telefonbetrüger erbeuten 360.000 Euro
Landsberg, Starnberg und Dachau: Telefonbetrüger erbeuten 360.000 Euro
Säulenhalle Landsberg: die 32. Jahresausstellung des RBK
Säulenhalle Landsberg: die 32. Jahresausstellung des RBK
BRK-Sozialzentrum: Startschuss für den ersten Bauabschnitt
BRK-Sozialzentrum: Startschuss für den ersten Bauabschnitt

Kommentare