Vom Piloten zum Autor

+
Zu Gast bei Irmgard und Hans Starke vom Verein „Füreinander“ im Uttinger Bürgertreff war der Pilot und Autor Holger Schmidt-Lutz (Mitte) mit einer Lesung aus seinem Tatsachenroman „Manna aus der Luft“.

Utting – Bei der derzeitigen Medienpräsenz der Flüchtlings- und Asyl-Problematik gerät ein Thema ins Hintertreffen, das dringender humanitärer Hilfe bedarf: In Äthiopien droht wegen der lang anhaltenden Dürre eine Hungerkatastrophe ungeahnten Ausmaßes. 15 Millionen Menschen werden auf Nahrungsmittelhilfe angewiesen sein. So wie schon in den Jahren 1984 und 1985, als die Bundeswehr in Hunderten von Einsätzen Lebensmittel und medizinisches Material in das afrikanische Land flog.

Einer der Luftwaffenpiloten von damals war der Uttinger Holger Schmidt-Lutz, der über seine Hilfseinsätze in Äthiopien und vielen anderen Ländern einen packenden Tatsachenroman geschrieben hat. „Manna aus der Luft“ schildert aus der Sicht seines Alter Ego Jens Brand die gefährlichen und abenteuerlichen Flüge in die Krisengebiete dieser Welt.

Hautnah und mit Gänsehaut-Feeling konnten viele Gäste vom Ammersee-Westufer im Uttinger Bürgertreff Holger Schmidt-Lutz live erleben. Der Oberstleutnant im Ruhestand und jetzige Autor las zwei Kapitel aus seinem 686 Seiten starken Roman. Mit sonorer Stimme, bekannt von seiner Tätigkeit als Schauspieler und Regisseur im Theater Schondorf, entführte er die Zuhörer ins Cockpit der riesigen Transall-Maschinen, mit denen er sich auf seine oft ungewissen Missionen bei Kriegen, Naturkatastrophen und Hungersnöten begab.

Trotz Abschussdrohungen, extremen Wetterbedingungen und kritischen Flugmanövern ging letztendlich alles gut und Not und Elend konnten zumindest etwas gelindert werden. Nach dem wegen der Aktualität ausgewählten Kapitel über die Äthiopien-Einsätze las und erzählte Schmidt-Lutz eindrucksvoll über seine Teilnahme an der Luftbrücke Sarajevo, wo hunderttausende eingeschlossene Menschen dank der UN-Einsätze gerettet werden konnten. Betretenes Schweigen nach dem Schlusswort bei den Gästen, unter denen auch Ex-Kollegen aus seiner aktiven Bundeswehrzeit waren.

Der spannende Abend wird übrigens wiederholt. Am kommenden Donnerstag, 7. April, liest Holger Schmidt-Lutz aus „Manna aus der Luft“ in der Sportgaststätte Schondorf in der Bergstraße 10. Beginn der Lesung ist um 19.30 Uhr.

Dieter Roettig

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Geister steigen aus dem See
Geister steigen aus dem See
Tiefe Einblicke ins Landsberger Klosterleben
Tiefe Einblicke ins Landsberger Klosterleben
Passanten retten zwei Frauen aus brennendem Unfallauto
Passanten retten zwei Frauen aus brennendem Unfallauto

Kommentare