Ein emotionaler Abschied

Uttings Kämmerer und Geschäftsleiter Florian Zarbo verabschiedet

Zarbo und Hoffmann in Utting
+
Als Geschäftsleiter und Kämmerer wurde Florian Zarbo (links) von Uttings Bürgermeister Florian Hoffmann bei der letzten Gemeinderatssitzung verabschiedet. Zarbo wechselt als Vorstand des gemeindlichen Kommunalunternehmens nach Weßling.
  • Dieter Roettig
    VonDieter Roettig
    schließen

Utting – Seine letzte große Amtshandlung im Uttinger Rathaus war der Report zur „Feststellung der Jahresrechnung 2020“ zum Abschluss des letzten Haushaltsjahres. Souverän wie gewohnt präsentierte Florian Zarbo das umfangreiche Zahlenwerk bei seiner finalen Gemeinderatssitzung als Kämmerer und Geschäftsleiter. Wie berichtet, wechselt der 26-jährige Verwaltungsfachmann zum 1. Juli nach Weßling im Landkreis Starnberg, wo er Vorstand des gemeindlichen Kommunalunternehmens wird.

Bürgermeister Florian Hoffmann bedauerte Zarbos Ausscheiden, zeigte aber Verständnis für dessen nächsten Schritt auf der Karriereleiter. Er dankte ihm ausdrücklich für sein enormes und zuverlässiges Engagement zugunsten der Gemeinde. Und schmunzelnd fügte er hinzu, dass Florian Zarbo sein Chef war, als er vor ein paar Jahren sein Gemeinderatsmandat aufgab und als Mitarbeiter ins Bauamt wechselte. Mit seiner Wahl zum Bürgermeister im letzten Jahr wurde schließlich Hoffmann zum Chef von Zarbo.

Der bedankte sich in seiner emotionalen Abschiedsrede für die Riesenchance, die man ihm 2016 als jungem Mann gab, die Kämmerei und gleich darauf zusätzlich die Geschäftsleitung in Utting zu übernehmen. Und er freute sich auf künftige Dienstbesuche im Rathaus und Gemeinderat, da er als kaufmännischer Vorstand im Kommunalunternehmen für die gerade entstehende Schmucker-Siedlung im Amt bleibt. Diesen Posten sowie die gleiche Aufgabe in Windach wird er nebenberuflich weiterführen.

Florian Zarbo, der mit Ehefrau Zora und Söhnchen Raphael in Riederau lebt, hat also mit Weßling, Utting und Windach drei berufliche Anlaufstellen. Und eine ehrenamtliche in Dießen, wo er für die Freien Wähler im Markgemeinderat sitzt.

Im Dießener Rathaus absolvierte Zarbo von 2010 bis 2013 seine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten. Von 2014 bis 2016 machte er eine Fortbildung zum Verwaltungsfachwirt und stieg in den gehobenen Dienst auf. In Dießen war er fortan in der Kämmerei tätig. Als in Utting der vakante Posten des Kämmerers neu besetzt werden musste, überlegte Zarbo nicht lange und bewarb sich.

In der 5.800 Einwohner großen Gemeinde Weßling erwarten Florian Zarbo demnächst vielfältige Tätigkeiten. Dazu zählen neben dem kommunalen Wohnungsbau auch Maßnahmen im Bereich Tiefbau sowie Strom- und Wärmeerzeugung. Eine erste große Aufgabe für Zarbo wird die Projektleitung des kürzlich begonnenen Neubaus der Grundschule.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr Leben für den Amazonas Europas
Landsberg
Mehr Leben für den Amazonas Europas
Mehr Leben für den Amazonas Europas
Inzidenz steigt - aber keine Klinik-Einweisungen
Landsberg
Inzidenz steigt - aber keine Klinik-Einweisungen
Inzidenz steigt - aber keine Klinik-Einweisungen
Helfen, wo es nötig ist: der Schondorfer Verein GemEINSAM
Landsberg
Helfen, wo es nötig ist: der Schondorfer Verein GemEINSAM
Helfen, wo es nötig ist: der Schondorfer Verein GemEINSAM
Stadtwerke Landsberg mit Zuversicht
Landsberg
Stadtwerke Landsberg mit Zuversicht
Stadtwerke Landsberg mit Zuversicht

Kommentare