Straßenbau im Lechrain:

Auf Umwegen nach Kinsau

+
Gewaltige Erdarbeiten an der Verbindung zwischen Kinsau und der B17: Die Staatsstraße wird ausgebaut und ist auf Monate gesperrt.

Kinsau – Seit Montag müssen Kinsauer und Anlieger der Lechraingemeinde mit teils langen Umwegen zurechtkommen: Die Verbindungsstraße zur B17 wird ausgebaut und ist für mehrere Monate voll gesperrt. Umgeleitet wird über die Epfacher Straße.

Links und rechts der Staatsstraße St2055 gibt es gewaltige Erdbewegungen. Die Verbindung zur B17 wird komplett neu gebaut. Federführend ist dabei das Straßenbauamt Weilheim. Neben der Verlaufsänderung erhält die Straße künftig zusätzlich einen Rad- und Fußweg.

Etwas mit Sorge erfüllt Bürgermeister Marco Dollinger die Umleitung. Hierfür soll die Epfacher Straße dienen, die jedoch auf sechs Tonnen begrenzt ist. „Der Schwerlastverkehr wird jedoch schon frühzeitig ab Rott umgeleitet“, sagt das Gemeindeoberhaupt. Er befürchtet, dass viele Fahrer auf die Hohenfurcher Straße ausweichen wollen, um die B17 zu erreichen – diese ist jedoch für den Kraftverkehr mit Ausnahme landwirtschaftlicher Fahrzeuge gesperrt. Und das nicht ohne Grund: „Diese Straße ist mit ihrer Breite, ihrem Verlauf und ihrem Belag nicht für den öffentlichen Verkehr ausgelegt“, so Dollinger. Er appelliert an die Vernunft der Bürger, dieses Verbot zu respektieren.

Auch die schmale Verbindungsstraße zwischen der Tankstelle und der Siedlung Am Ring werde definitiv nicht als Ausweichstrecke zur Verfügung stehen, betonte Dollinger. Die Sperrung gelte jedoch nicht für den Schulbus.

Der Ausbau der Staatsstraße ist in zwei Etappen geplant: Der erste Bauabschnitt reicht etwa bis zur Abfahrt zur Metzgerei Kögel. Der Bau der Tragschicht soll bis Weihnachten abgeschlossen und dann befahrbar sein. Der zweite Bauabschnitt reicht bis zum Anschluss an die B17. Hier müssen die Arbeiten je nach Witterung womöglich bis zum Frühjahr warten.

Klaus Mergel

Auch interessant

Meistgelesen

ADAC investiert in Landsberg
ADAC investiert in Landsberg
Kauferinger Bürger zahlen jetzt für den Straßenausbau
Kauferinger Bürger zahlen jetzt für den Straßenausbau
"Die Waitzinger Wiese reicht aus!"
"Die Waitzinger Wiese reicht aus!"
Kabarettistin Monika Gruber mit "Wahnsinn" in Landsberg
Kabarettistin Monika Gruber mit "Wahnsinn" in Landsberg

Kommentare