Vereinsgründung:

Klimaschutz mit "LENA"

+
Das Landratsamt ist mit der Fassaden-Sanierung auf dem besten Wege Energie einzusparen und auch die Bürger können sich bald mit dem Verein „LENA“ engagieren.

Landkreis – Den Klimaschutz und die Verringerung des CO2-Ausstoßes hat sich der Landkreis für die Zukunft auf die Fahnen geschrieben. Interessierte können nun mit der Landsberger Energie Agentur) – kurz „LENA“ – einen Beitrag leisten. Dazu findet am  9. Dezember um 19 Uhr eine Infoveranstaltung statt.

LENA soll am 23. Januar als eingetragener Verein offiziell gegründet werden, berichtet Wolfgang Müller, Pressesprecher im Landratsamt. „Der Verein will auf der Basis des Klimaschutzkonzeptes des Landkreises und seiner Gemeinden einen Beitrag leisten, die Energiewende im Landkreis erfolgreich umzusetzen.“ Der Kreistag hat in seinem Klimaschutzkonzept beschlossen den CO2-Ausstoß im Landkreis bis zum Jahre 2030 zu halbieren. „Dieses Ziel will LENA insbesondere durch eine umfassende Öffentlichkeitsarbeit und Bewusstseinsbildung, durch Beratung und Unterstützung technischer Entwicklungsmöglichkeiten und beispielhafter Projekte unterstützen“, erklärt Müller.

Zur beabsichtigten Vereinsgründung findet am 9. Dezember um 19 Uhr eine erste Infoveranstaltung im Sitzungssaal des Landratsamtes statt. Der ehemalige Direktor des Instituts für Metereologie und Klimaforschung, Prof. Dr. Seiler, wird in seinem Vortrag die provokante Frage stellen: „Energiewende: Wozu, Wer und Wie?“. Zuvor berichtet Andreas Graf von der Wirtschaftsförderung über das Klimaschutzkonzept des Landkreises Landsberg. Die Initiatoren Wolfgang Buttner, Berthold Lesch, Joachim Müller und Robert Wolf berichten anschließend über ihre Motivation für eine solche Vereinsgründung.

Der Verein soll nach den Vorstellungen der Initiatoren aktiven Mitgliedern die Möglichkeit eröffnen, sich in den verschieden Fachgruppen zu Themen wie beispielsweise Planen und Bauen, erneuerbare Energien, Mobilität oder Bewusstseinsbildung einzubringen. Daneben soll auch die Möglichkeit eröffnet werden, die Ziele des Klimaschutzes und der Energiewende durch eine passive Mitgliedschaft im Rahmen einer Fördermitgliedschaft zu unterstützen.

Bereits vorab können Bürger ihr Interesse an einer aktiven Beteiligung bei der Landsberger Energie Agentur dokumentieren: Dazu befindet sich auf der Homepage des Landratsamtes ein Fragebogen und zudem auch die beabsichtigte Vereinssatzung und das Klimaschutzkonzept. Alle Infos und der Fragebogen auf der Seite www.landkreis-landsberg.de.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Toll: Das erste Azubi+ ist da!
Toll: Das erste Azubi+ ist da!
Die Sparkasse Landsberg-Dießen reduziert
Die Sparkasse Landsberg-Dießen reduziert
"So nicht, Herr Erdogan!"
"So nicht, Herr Erdogan!"

Kommentare