Klare Vorstellungen

+
Kauferings neugewählter Jugendbeirat traf sich zur konstituierenden Sitzung im Rathaus. (hinten v.l.): Jakob Wind, Christopher Luft und Simon Sangl (vorne v.l.): 2. Bürgermeisterin Gabriele Triebel, Simon Christl, Antonia Karlinger, Selina Reich und Marktgemeinderätin Eva Nitsche.

Kaufering – Zu seiner konstituierenden Sitzung traf sich der kürzlich neugewählte Jugendbeirat der Marktgemeinde. Einziger Tagesordnungspunkt war die Wahl des Sprechers, des Stellvertreters und des Kassenwarts. Gabriele Triebel nutzte als amtierende Bürgermeisterin die Gelegenheit, Werbung für die lokalpolitische Arbeit zu machen. Sie würde sich freuen, sagte sie, wenn der eine oder andere Jugendbeiratsvertreter sich bei den nächsten Kommunalwahlen als Gemeinderat aufstellen lassen würde.

Marktgemeinderätin Eva Nitsche begrüßte das neugewählte Gremium. Sie ist zukünftig die Ansprechpartnerin und sieht sich als Bindeglied zwischen dem Marktgemeinderat und der Jugendvertretung. Zum neuen Sprecher des Jugendbeirates wurde Jakob Wind gewählt. Er ist 16 Jahre jung und besucht derzeit die 10. Klasse des Rhabanus-Maurus-Gymnasiums in St. Ottilien. In seiner Freizeit spielt er gerne Trompete und schwärmt für Handball und Fußball. Seine Stellvertreterin ist die 16-jährige Antonia Karlinger. Sie besucht die 9. Klasse des Dominikus-Zimmermann-Gymnasiums in Landsberg. Neben Handball gehört Klarinette spielen zu ihren Hobbies.

Christopher Luft wurde zum Kassenwart gewählt. Er ist 17 Jahre alt und besucht die 11. Klasse des Dominikus-Zimmermann-Gymnasiums. Er verwaltet das 2500 Euro-Budget des Jugendbeirates. Beiräte sind Selina Reich, Simon Sangl, Simon Christl und Rabea Torka. Auch Selina Reich besucht das Dominikus-Zimmermann-Gymnasium. Die 15-Jährige tanzt gerne Rock’´n´’ Roll. Simon Sangl ist 16 Jahre alt und besucht die Realschule Kaufering. Er spielt gerne Gitarre und Tischtennis. Der 15-jährige Simon Christl besucht die 9. Klasse der Kauferinger Realschule. Tennis und Schlagzeug sind seine Hobbies. Rabea Torka ist 15 Jahre alt und besucht die Realschule im Ort. Ihr Hobby ist Fechten.

Zunächst wird sich der neue Jugendbeirat um die Durchführung des Wasserfestes kümmern. Gabriele Triebel gab den jungen Leuten ihren Wunsch mit auf den Weg, den Jugendaustausch mit Israel weiter zu bringen. Kontakte würden bereits bestehen. Grundsätzlich sollte der Jugendbeirat Themen immer kritisch hinterfragen, so Triebel. Simon Christl äußerte schon klare Vorstellungen zum geplanten Jugendzentrum. Wenn die Halle gebaut ist, will er kleine Konzerte veranstalten. Seinen ersten Auftritt im Marktgemeinderat hat der neugewählte Sprecher Jakob Wind in der Sitzung am 8. Juli.

Siegfried Spörer

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Geister steigen aus dem See
Geister steigen aus dem See
Tiefe Einblicke ins Landsberger Klosterleben
Tiefe Einblicke ins Landsberger Klosterleben
Passanten retten zwei Frauen aus brennendem Unfallauto
Passanten retten zwei Frauen aus brennendem Unfallauto

Kommentare