Verkehrsbehinderungen auf der A 96 noch bis heute Abend

Unfall auf der A 96: Sattelzug drängt Pkw auf Gegenfahrbahn

+
Zwei Rettungshubschrauber mussten bei dem Unfall auf der A 96 eingesetzt werden. Die Autobahn wurde dafür komplett gesperrt.

Schöffelding/Windach – Es wird noch bis heute Abend dauern, bis die A 96 wieder zweispurig zu befahren ist. Heute Morgen ereignete sich dort ein Unfall, bei dem ein Sattelzug einen Autofahrer über die Mittelleitplanke auf die Gegenfahrbahn drückte. Der Fahrer des Lkw, der aus gesundheitlichen Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Fahrer der drei weiteren, in den Unfall verwickelten Pkw wurden zum Glück nur leicht oder gar nicht verletzt.

Heute Morgen gegen 9 Uhr befuhr ein 47-jähriger polnischer Sattelzug-Fahrer mit seinem Silo-Gespann die A 96 zwischen den Anschlussstellen Schöffelding und Windach in Richtung München. Kurz vor der Anschlussstelle Windach verlor der 47-jährige Lkw-Fahrer aufgrund gesundheitlicher Probleme die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Der Insasse des Unfall-Pkws wurd enur leicht verletzt.

Er geriet mit seinem Lkw auf die linke Fahrspur, wo sich ein neben ihm fahrender Pkw Fiat befand, und drückte diesen gegen die Mittelleitplanke. Nachdem der Sattelzug immer weiter nach links geriet, wurde der Pkw letztlich über die Mittelleitplanke auf die Gegenfahrbahn geschleudert und kollidierte dort mit zwei weiteren Pkw, einem Audi und einem Mercedes.

Zum Glück kollidierten die Autos auf der Gegenfahrbahn nicht frontal, sondern nur leicht seitlich mit dem auf die Gegenfahrbahn geschleuderten Pkw Fiat. Ein Ausweichen oder Bremsen war für die Fahrer des Audis und Mercedes‘ nicht mehr möglich.

Die 44-jährige Fahrerin des Pkw Fiat wurde nur leicht verletzt. Die beiden anderen Pkw-Fahrer blieben unverletzt. Der Sattelzug-Fahrer konnte nach der Kollision mit dem Fiat und der Leitplanke, an der er circa 100 Meter entlangstreifte, seinen Lkw wieder unter Kontrolle bringen und am rechten Fahrbahnrand in Fahrtrichtung München anhalten. Er wurde aufgrund seiner gesundheitlichen Probleme in ein naheliegendes Krankenhaus verbracht.

Die A 96 musste zunächst wegen der Landung von zwei Rettungshubschraubern und der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen in beide Richtungen total gesperrt werden. Im weiteren Verlauf konnte der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei geleitet werden.

Der Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen und Autobahneinrichtungen beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 70.000 Euro.

Da die Mittelleitplanke erheblich beschädigte wurde, ist die A 96 im dortigen Bereich aufgrund der notwendigen Reparaturarbeiten bis in die Abendstunden in beide Richtungen nur einspurig für den Verkehr freigegeben, was zu Verkehrsbehinderung führen wird.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Neues Zuhause gesucht: Helfen Sie diesen liebenswerten Vierbeinern!
Neues Zuhause gesucht: Helfen Sie diesen liebenswerten Vierbeinern!
Reichlinger Dirigent Lars Scharding und die 25-Kilo-Wette
Reichlinger Dirigent Lars Scharding und die 25-Kilo-Wette
Dießens Marienmünster feiert den 280. Geburtstag mit viel Programm
Dießens Marienmünster feiert den 280. Geburtstag mit viel Programm
Familie Rößler aus Reisch verzichtet auf Plastik
Familie Rößler aus Reisch verzichtet auf Plastik

Kommentare